Anzeige
10. November 2016, 09:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robin Hood für die Verlierer der Globalisierung

Robert Halver, Baader Bank, mit seiner Sicht auf die 45. US-Präsidentschaftswahl und die Politik des künftigen Präsidenten Donald Trump.

Halver-Robert-Baader-Bank-BBO4957 in Robin Hood für die Verlierer der Globalisierung

Robert Halver, Baader Bank

Der Ausgang der Wahlen macht deutlich: Der US-Mittelstand hat gelinde gesagt die Schnauze voll, dass es ihm wirtschaftlich immer schlechter geht. Nach Inflation liegen die Löhne der Amerikaner weiter unter dem Vorkrisenniveau des Jahres 2007. Über 45 Millionen Amerikaner leben von Lebensmittelmarken – ein Siebtel der Bevölkerung. Und diejenigen die Arbeit haben, gehen wegen des Lohn-Dumpings teilweise mehreren Jobs nach, um über die Runden zu kommen. Auch Akademiker beklagen sich immer mehr, dass sie ihren Studentenkredit erst pünktlich zu ihrem Ableben bezahlt haben werden. Gute Jobs sind selbst für sie nicht mehr ausgemachte Sache.

Washington als Reich des politischen Bösen

In dieser Stimmungslage hat Trump es geschafft, sich bei den vermeintlichen Verlierern der Globalisierung im angeschlagenen “Rostgürtel” – der ältesten und größten Industrieregion der USA –als Robin Hood zu verkaufen, der gegen den Sheriff von Nottingham alias Washington ankämpft. Washington gilt für unzählige Amerikaner als das “evil empire”, das Reich des politischen Bösen, dessen Elite zuerst an sich selbst denkt.

Trump wird politisch abspecken

Dennoch glaube ich, dass das, was im Wahlkampf sehr heiß gekocht wurde, in der Amtszeit von Trump deutlich weniger heiß serviert wird. Trump ging es darum, mit knackigen Themen Aufmerksamkeit wecken und damit die Wahl zu gewinnen. Er wird politisch abspecken, auch weil ihn eine republikanische Mehrheit im Repräsentantenhaus und Senat – je größer die Mehrheit, desto größer die Zwietracht in der eigenen Partei – bremsen wird. Ich unterstelle außerdem, dass Trump kein Aktenleser ist. Das spricht dafür, dass er die zweite und dritte Ebene die “Drecksarbeit” machen lässt. Mitte des nächsten Jahres könnten wir alle gemeinsam feststellen: So schlimm, wie wir gedacht haben, ist es nicht gekommen.

Seite zwei: Finanzmärkte toben sich emotional aus

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Feuerschäden: Welche Versicherung wann haftet

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben die örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert: Wie groß die Gefahren sind, hat der schwere Brand an der Bahnstrecke zwischen Köln und Bonn jüngst gezeigt. Doch wer haftet für etwaige Schäden, wenn es brennt. Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf Mieter und Eigentümer achten sollten.

mehr ...

Immobilien

Supermodel kauft Luxusimmobilie in Florida

Für 8,1 Millionen US-Dollar (circa 7,1 Millionen Euro) hat das australische Supermodel Elle Macpherson eine Villa in Coral Gables im US-Bundesstaat Florida gekauft. Vermittelt wurde das Anwesen durch Engel & Völkers.

mehr ...

Investmentfonds

Factor Investing: Value ist immer auch Growth

Zum Stichwort Value fällt wohl als erstes der Name Warren Buffett. Factor-Investing-Strategien gehen jedoch anders vor. Was ist Value-Investing eigentlich und wo lauern die Fallen? Teil drei der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing. Gastbeitrag von Alexandra Morris, Skagen Funds.

mehr ...

Berater

Bankberater genießen hohes Vertrauen

Junge Bundesbürger zeigen beim Thema Geldanlage trotz Online-Affinität und großem Informationsangebot im Internet ein starkes Bedürfnis nach persönlicher Beratung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Postbank-Studie, für die 3.100 Personen befragt wurden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Bauern müssen bei Rentenbeginn Hof nicht abgeben

Landwirte dürfen vom Staat nicht dazu verpflichtet werden, bei Renteneintritt ihren Hof abzugeben. Dies sei verfassungswidrig, entschied das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Donnerstag veröffentlichten Beschluss vom 23. Mai über zwei Verfassungsbeschwerden.

mehr ...