Anzeige
3. Januar 2017, 07:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI-Flaggschiff Fondak mit neuem Management

Der Fondak-Fonds von Allianz Global Investors steht seit Jahresbeginn unter neuer Leitung. Mit dem Wechsel des Portfoliomanagers ist auch eine Erweiterung der Anlagestrategie des Fonds verbunden.

ThomasOrthen Skyline Quer SPL9570-Kopie in AGI-Flaggschiff Fondak mit neuem Management

Thomas Orthen übernimmt ab sofort das Steuer beim Fondak-Fonds.

Thomas Orthen ist seit Jahresbeginn verantwortlicher Portfolio Manager des “Fondak”, dem ältesten Deutschlandfonds von Allianz Global Investors. Er verstärkt in dieser Funktion das Investment Style Team Growth um Matthias Born und Thorsten Winkelmann, und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung im Unternehmen.

Ausweitung des Investmenthorizonts

Mit dem Portfoliomanager-Wechsel ist auch eine Erweiterung der Anlagestrategie des Fonds verbunden. Neben Standardwerten sollen zukünftig kleine und mittelgroße deutsche Unternehmen ein höheres Gewicht im Portfolio bekommen. Born, der mit dem Concentra seit 2007 einen weiteren erfolgreichen AllianzGI-Fonds für deutsche Aktien managt, verfügt über spezielle Erfahrung im Segment der europäischen Wachstumswerte. Seit mehr als sieben Jahren stellt er in enger Zusammenarbeit mit Winkelmann sein Können im aktiven Management unter anderem des Allianz Euroland Equity Growth unter Beweis.

Born ist überzeugt, dass der Fondak von der strategischen Neuausrichtung in diesem Umfeld profitiert: “Mit Thomas Orthen verstärkt ein Kollege das Kompetenzteam für deutsche Aktien und Wachstumswerte, der einen sicheren Blick für wichtige Trends und entscheidende Details bei der Unternehmens-auswahl hat. Mit der personellen Ergänzung haben wir beste Ausgangsbedingungen, unsere Klassiker fit für die Zukunft zu machen.” Im Vergleich zum Concentra wird der Fondak einen deutlich höheren Anteil kleinerer und mittelgroßer Qualitätsunternehmen im Portfolio haben. Das reflektiert auch der neue Vergleichs-Index, der sich ab dem 1. Januar 2017 aus 60 Prozent Dax, 30 Prozent MDax und zehn Prozent TecDax zusammensetzt.

Neue Herausforderung für Ralf Walter

Der bisherige Fondsmanager des Fondak, Ralf Walter, der den Fonds seit Oktober 2012 erfolgreich gemanagt hat, wird seinen Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Alternative Investments bei Allianz Global Investors ausbauen. Im Team von Harald Sporleder managt er neben institutionellen Hedgefonds-Mandaten seit 2011 den Publikumsfonds Allianz Discovery Germany Strategy.

Unter Walters vierjähriger Verantwortung hat der Fondak mit einem Schwerpunkt im Technologiesektor kumuliert über 50 Prozent zugelegt. Im Oktober 2015 feierte der “Fonds für deutsche Aktien” – Fondak – als erster deutscher Aktienfonds sein 65 jähriges Jubiläum. Über den Zeitraum von mehr als sechs Jahrzehnten verzeichnet der Fondak eine durchschnittliche Wertentwicklung über alle Höhen und Tiefen an den Aktienmärkten von über zehn Prozent pro Jahr seit Auflage. (tr)

Foto: Allianz Global Investors

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Axa strukturiert Vorstand um – Dahmen geht

Die Axa gibt ihrem Konzern in Deutschland zum 1. Januar eine neue Struktur. Dazu wird der Versicherer die Vorstandsressorts bündeln, um damit gezielt für weiteres Kundenwachstum aufgestellt zu sein.

mehr ...

Immobilien

Gebrauchtimmobilie: Gekauft wie gesehen?

Beim Kauf einer gebrauchten Immobilie sollte nicht gleich der erste Eindruck entscheiden. Wer genauer hinschaut, kann teure Überraschungen vermeiden. Ist der Vertrag erst unterschrieben, wird es schwierig, Baumängel geltend zu machen.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...