12. Dezember 2017, 06:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dirk Müller: “Wir feiern eine Gartenparty über der Erdbebenspalte”

Welche Folgen wird das Platzen der chinesischen Blase haben? Ist es überhaupt wünschenswert, die Blase noch länger wachsen zu lassen, bevor sie platzen wird? Und sollten sich Anleger schon 2018 auf einen Crash einstellen? Darüber hat Cash. mit Dirk Müller gesprochen.

Dirk-Mueller in Dirk Müller: Wir feiern eine Gartenparty über der Erdbebenspalte

Dirk Müller: “Die chinesische Blase ist jetzt schon so groß, dass wir es rund um den Globus merken werden, wenn sie platzt.”

Cash.: Wie wird sich die Umstrukturierung Chinas auf die weltweite Wirtschaft auswirken?

Müller: In China sehe ich momentan gar nicht so eine große Umstrukturierung. Ich sehe das Land vor extremen Problemen, China ist für mich die größte Blase, die die Weltwirtschaftsgeschichte jemals gesehen hat, mit Zombie-Firmen und einer Verschuldung der chinesischen Unternehmen von über 160 Prozent der Wirtschaftsleistung. Das ist einsamer Rekord.

Wir sehen dabei Zombie-Firmen, die auf Halde produzieren, die Verluste machen und ihre Verluste immer neu refinanzieren. Wir sehen massive Fehlinvestitionen in vielen Bereichen der Infrastruktur, ganze Städte, die leer stehen und gleichzeitig Immobilienblasen in den Tier-one Städten, den Hauptindustriestädten.

China hat eine gute Substanz, eine starke Story für das Wachstum, aber darüber hinaus hat sich eine riesige Blase entwickelt und die wird eines Tages kollabieren. Momentan versucht China, das in die Zukunft zu drehen, indem es die Konjunktur mit extremen Maßnahmen ankurbelt.

Seit Anfang 2017, gelingt das wieder. Bis Ende 2016 war die chinesische Wirtschaft massiv im Rückzug. Jetzt wurde neues Stroh ins Feuer geworfen und es brennt weiter. Die Frage ist, wie lange das gut geht. Wir haben die Hoffnung, dass es noch etliche Jahre anhält. Aber wir werden das eng im Blick behalten. Die Währungsreserven Chinas sind von vier Billionen auf drei Billionen zurückgegangen, innerhalb von wenigen Jahren, das kommt nicht von ungefähr.

Seite zwei: Niemand kann das Ende der Party vorhersagen

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Dirk Müller mal wieder in Höchstform

    Kommentar von Florian — 12. Dezember 2017 @ 11:29

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Etablierte Metropolen, neue Hochburgen – der Immobilienboom findet deutschlandweit kein Ende. Das spiegelte sich in dieser Woche auch in den meistgeklickten Immobilien-Beiträgen auf Cash.Online wieder.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...