2. November 2017, 11:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lohnt sich der Einstieg in US-Aktien?

Die Kurse von US-Aktien sind nach dem Wahlsieg des US-Präsidenten Donald Trumps stark gestiegen. Die hohen Bewertungen lassen Anleger nun vorsichtiger werden. Sind die Marktbedingungen noch anlegerfreundlich? Gastbeitrag von Kurt Feuermann, Alliance Bernstein

Feuerman Kurt AB-Kopie in Lohnt sich der Einstieg in US-Aktien?

Kurt Feuermann: “Dass Anleger sich angesichts einer möglichen Korrektur nach solch einer Rally vorsichtig verhalten, ist verständlich.”

Der Wahlsieg von Präsident Trump im November 2016 löste eine Markt-Rally aus. Vor allem US-Aktien sind in Erwartung der im Wahlkampf versprochenen Reformen auf Rekordhochs geklettert. Nach dieser Hausse sind einige Anleger am US-Aktienmarkt vorsichtiger geworden.

Unserer Ansicht nach sind jedoch die langfristigen Marktbedingungen weiterhin attraktiv und bieten Potenzial für europäische Anleger, die ein Engagement in den USA anstreben, der weltweit größten Volkswirtschaft.

Vorsichtiges Anlegerverhalten verständlich

Dass Anleger sich angesichts einer möglichen Korrektur nach solch einer Rally vorsichtig verhalten, ist verständlich. US-Aktien sind seit der Wahl Trumps um mehr als 20 Prozent gestiegen und die Titel des S&P 500 Index werden derzeit zu mehr als dem 19-fachen ihrer für 2017 erwarteten Gewinne gehandelt. Dieser Wert liegt am oberen Ende der historischen Bandbreite des Index.

Eine gewisse kurzfristige Volatilität ist sicher nicht auszuschließen. Jedoch glauben wir, dass die fundamentalen Trends – niedrige Zinsen und ein besseres Weltwirtschaftswachstum – auf längere Sicht die positive Stimmung in Bezug auf US-Aktien stützen werden.

Das weltweit ansteigende Bruttoinlandsprodukt hat eine der größten Barrieren für US-Aktieninvestments in den letzten Jahren überwunden: Der US-Dollar, der mehrere Jahre lang außergewöhnlich stark gewesen war, wurde abgeschwächt.

Bankaktien vergleichsweise günstig

Wir halten US-Aktien daher für angemessen bewertet und unserer Ansicht nach sollten Anleger nicht vor dem Aktienmarkt zurückschrecken. Sie sollten sich vielmehr darauf konzentrieren, die verschiedenen Sektoren auszumachen, die vom Wirtschaftswachstum und den steigenden Zinsen profitieren könnten.

Bankwerte stellen zum Beispiel eine Gelegenheit dar. Zwar sieht der Geschäftstrend auf den ersten Blick eher durchwachsen aus: Ein schwaches Kreditwachstum und eine anhaltend geringe Volatilität dämpfen das Geschäft an den Kapitalmärkten. Bankaktien sind jedoch im Vergleich zum Markt statistisch gesehen günstig.

Seite zwei: Deregulation und Steuerreform

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...