Anzeige
16. November 2017, 11:34
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gesellschaftlicher Nutzen und Finanzerträge sind keine Gegensätze

Wer bei seinen Investitionen, auch die Faktoren Umwelt, Gesellschaft und Unternehmensführung beachtet, wird langfristig davon profitieren. Millennials werden verstärkt nach diesen Kriterien investieren. Gastbeitrag von Rob Wilson, MFS Investment Management

 in Gesellschaftlicher Nutzen und Finanzerträge sind keine Gegensätze

Robert Wilson: “Wenn man als Investor seinen Horizont erweitert und all dies berücksichtigt, kann man möglicherweise seine Risiken verringern, neue Chancen entdecken und mit einem integrierten ESG-Ansatz Mehrwert für seine Kunden schaffen.”

ESG-Research, also Investmentanalysen unter Berücksichtigung von Umwelt- und Sozialfaktoren sowie der Corporate Governance, ist in vielerlei Hinsicht zum Mainstream geworden. Investoren erkennen zunehmend, dass Themen wie Klimawandel, Menschenrechte und Diversität am Arbeitsplatz die Risiken und Erträge beeinflussen.

Immer mehr Investoren analysieren ESG-Faktoren und deren mögliche Auswirkungen auf ihre Anlagen. Das Bewusstsein wächst weltweit, von Skandinavien und den Niederlanden bis zu den USA, Kanada (insbesondere Ontario) und Australien. Auch in Asien entsteht eine neue Dynamik, da sich China der Verbesserung von Luft- und Wasserqualität verschrieben hat. Und Japan setzt gerade mit Nachdruck den von Premierminister Abe initiierten neuen Stewardship-Kodex um.

Eine unserer jüngsten Investitionen in China zeigt beispielhaft, wie Investoren einen holistischen ESG-Ansatz verfolgen können. Als wir über ein Investment in einen chinesischen Getränkehersteller nachdachten, haben wir uns die Produktionsstandorte angesehen und festgestellt, dass 80 Prozent von ihnen in Regionen mit ernsthafter Wasserknappheit lagen, laut dem chinesischen statistischen Jahrbuch und der Aqueduct-Wasserrisikokarte.

Unternehmen einzeln bewerten

Daraufhin stellten wir dem Investor-Relations-Direktor des Unternehmens einige Fragen. Seine Antworten ließen vermuten, dass die Risiken in der Tat erheblich seien – und bestätigten uns darin, bei der Bewertungsanalyse das Thema Wasser zu berücksichtigen. Unser Analyst setzte daher den höchstmöglichen Bewertungsabschlag fest, sodass das Kursziel 20 Prozent niedriger ausfiel.

Dieses Beispiel zeigt, dass Investoren in ihren Analysen ESG-Faktoren unternehmensspezifisch berücksichtigen müssen. Dazu muss ein Investor die Aktie, die er besitzt oder kaufen will, umfassend beurteilen. Standard-Finanzkennziffern wie Gewinne, Umsätze und Auftragseingänge reichen nicht mehr.

Seite zwei: Warum ESG Mehrwert schafft

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...