Anzeige
23. Juni 2017, 07:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ethik der künstlichen Intelligenz

Roboter und intelligente Software sind schon seit Jahrzehnten Thema in Filmen. Sie spielen mit der Angst, dass Roboter unkontrollierbar sind und die Herrschaft über die Zivilisation übernehmen könnten. Auch wenn dies meist fern der Realität ist, muss die Integration dieser Technologie dennoch koordiniert werden. Eine Einschätzung von Enrico Schoen, Ökoworld Fondsmanagement

Schoen in Ethik der künstlichen Intelligenz

Enrico Schoen, Ökoworld

Lassen Sie uns die Technologie unter gesellschaftlichen Gesichtspunkten betrachten, da diese zur Kern-DNA unserer Fonds gehören. Ethische Fragestellungen ergeben sich auf verschiedene Arten. Themen wie die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und die gesellschaftlichen Konsequenzen stehen dabei im Fokus unserer Nachhaltigkeitsanalyse. Auch die Analyse über die strafrechtliche Verantwortlichkeit und Konsequenzen beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz werden im Folgenden genauer beleuchtet und sind ein stetig diskutiertes Thema.

Was darf ein Roboter und wofür kann er belangt werden?

Eine generelle Fragestellung, die sich ergibt, ist, wie man autonome Geräte und Softwares in ihrem Handeln regulieren kann. Der russisch-amerikanische Futurist Isaac Asimov definierte Anfang der 1980er Jahre drei grundlegende Gesetze für Roboter:

1.     Ein Roboter darf keine Menschen verletzen.

2.     Ein Roboter muss einem Menschen gehorchen (außer er verstößt gegen Regel 1).

3.     Ein Roboter muss sich selbst verteidigen (außer er verstößt gegen Regel 1 und 2).

Dies ist natürlich nur eine sehr oberflächliche Regulierung und keinesfalls ausreichend. Dennoch zeigt dieser Vorschlag, dass Künstliche Intelligenz (KI) als Oberbegriff in selbstlernenden Systemen und Geräten schon seit Jahrzenten eine Rolle in den Studien und Ideen von Wissenschaftlern und Futuristen spielt. In heutigen Zeiten, in denen die KI vor der breiten Markteinführung steht, stellt es die Gesetzgebung und Gesellschaft vor signifikante Herausforderungen.

Seite zwei: Strafe und Haftung für den Roboter?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...