Anzeige
8. September 2017, 11:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interesse an Hedgefonds steigt

Hedgefonds schrecken weniger Investoren ab, als noch vor einigen Jahren. Besonders Long/Short-Strategien sind nach Ansicht vieler Anleger geeignet ihr Portfolio gegen Marktrisiken zu schützen. Doch die Strategien verschieben die Risikoquelle vom Markt auf den Manager.

Investment-strategie-boerse-aktien-kurs-geld-kurve-shutterstock 534796828 in Interesse an Hedgefonds steigt

Long/Short Strategien können das Portfolio gegen Marktrisiken absichern.

Institutionelle Anleger setzen neben reinen Aktieninvestments häufiger auf Long/Short-Strategien, um sich besser gegen Marktschwankungen abzusichern. Das ist ein Ergebnis des Feri Hedgefonds Investmenttags, an dem institutionelle Investoren, Family Offices und internationale Hedgefonds-Manager teilgenommen haben.

“Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass man mit ausgewählten Aktien Long/Short Managern globale Aktienprämien bei reduzierter Volatilität erzielen kann. Long/Short-Strategien entwickeln sich damit zum Eisbrecher für die Hedgefondsbranche in Deutschland”, sagte Marcus Storr, Head of Hedge Funds bei Feri.

Strategien haben sich im schwierigen Marktumfeld bewährt

Die Zurückhaltung vieler Investoren gegenüber Hedgefonds sei größtenteils verschwunden. Das liege vor allem daran, dass sich die klassische Long/Short-Strategie in einem schwierigen Marktumfeld bewährt habe.

“Hedgefonds Strategien können die risikoadjustierten Parameter des Portfolios verbessern und gleichzeitig Performance liefern. Wichtig bleibt die geeignete Allokation im individuellen Portfolio sowie das uneingeschränkte Verständnis der Funktionsweise einer Strategie – so können Hedgefonds in allen Marktphasen einen festen Platz im Portfolio finden”, sagte Peter Pramstaller, Manager Pension Investments bei der Linde AG und Teilnehmer an der Podiumsdiskussion.

Anteil der erfolgreichen Manager im niedrigen einstelligen Bereich

Long/Short-Aktienstrategien bilden laut Feri die größte Produktklasse im Anlageuniversum der Hedgefonds. So seien rund 40 Prozent aller Manager in diesem Bereich aktiv. Bei der Vielzahl der am Markt gehandelten Long/Short-Aktienfonds komme es stark auf die Erfahrung und Entscheidungen des Managers an. Nur zwei Prozent der 1.560 von Feri bisher analysierten Aktien Long/Short Manager hätten den Selektionsprozess bestanden.(kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

All In: Wohnen mit Energie-Flatrate

Wohnen wird immer teurer, steigende Energiekosten treiben die finanzielle Belastung für Mieter weiter in die Höhe. Wie können sich Mieter und Vermieter neue Gebäudetechniken zunutze machen?

Gastbeitrag von Dieter Wohler und Peter Krupinski, SPAR + BAU

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...