Anzeige
8. September 2017, 11:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Interesse an Hedgefonds steigt

Hedgefonds schrecken weniger Investoren ab, als noch vor einigen Jahren. Besonders Long/Short-Strategien sind nach Ansicht vieler Anleger geeignet ihr Portfolio gegen Marktrisiken zu schützen. Doch die Strategien verschieben die Risikoquelle vom Markt auf den Manager.

Investment-strategie-boerse-aktien-kurs-geld-kurve-shutterstock 534796828 in Interesse an Hedgefonds steigt

Long/Short Strategien können das Portfolio gegen Marktrisiken absichern.

Institutionelle Anleger setzen neben reinen Aktieninvestments häufiger auf Long/Short-Strategien, um sich besser gegen Marktschwankungen abzusichern. Das ist ein Ergebnis des Feri Hedgefonds Investmenttags, an dem institutionelle Investoren, Family Offices und internationale Hedgefonds-Manager teilgenommen haben.

“Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass man mit ausgewählten Aktien Long/Short Managern globale Aktienprämien bei reduzierter Volatilität erzielen kann. Long/Short-Strategien entwickeln sich damit zum Eisbrecher für die Hedgefondsbranche in Deutschland”, sagte Marcus Storr, Head of Hedge Funds bei Feri.

Strategien haben sich im schwierigen Marktumfeld bewährt

Die Zurückhaltung vieler Investoren gegenüber Hedgefonds sei größtenteils verschwunden. Das liege vor allem daran, dass sich die klassische Long/Short-Strategie in einem schwierigen Marktumfeld bewährt habe.

“Hedgefonds Strategien können die risikoadjustierten Parameter des Portfolios verbessern und gleichzeitig Performance liefern. Wichtig bleibt die geeignete Allokation im individuellen Portfolio sowie das uneingeschränkte Verständnis der Funktionsweise einer Strategie – so können Hedgefonds in allen Marktphasen einen festen Platz im Portfolio finden”, sagte Peter Pramstaller, Manager Pension Investments bei der Linde AG und Teilnehmer an der Podiumsdiskussion.

Anteil der erfolgreichen Manager im niedrigen einstelligen Bereich

Long/Short-Aktienstrategien bilden laut Feri die größte Produktklasse im Anlageuniversum der Hedgefonds. So seien rund 40 Prozent aller Manager in diesem Bereich aktiv. Bei der Vielzahl der am Markt gehandelten Long/Short-Aktienfonds komme es stark auf die Erfahrung und Entscheidungen des Managers an. Nur zwei Prozent der 1.560 von Feri bisher analysierten Aktien Long/Short Manager hätten den Selektionsprozess bestanden.(kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Berufstätige Frauen und Mütter stärken die Rentenversicherung

Eine deutlich stärkere Erwerbsbeteiligung von Müttern könnte die Beitragszahler der gesetzlichen Rentenversicherung bis 2050 um insgesamt rund 190 Milliarden Euro entlasten. Zugleich würde der Staat rund 13,5 Milliarden Euro an Steuerzuschüssen einsparen. Zudem würde das Rentenniveau steigen, bei niedrigeren Beiträgen. Dies zeigt eine aktuelle Studie des Prognos-Instituts im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

mehr ...

Immobilien

Hypoport erweitert Geschäftsbereiche durch Übernahme von FIO Systems

Die Hypoport AG übernimmt die Leipziger FIO Systems AG und erweitert damit ihr Leistungsspektrum. FIO Systems ist ein Spezialanbieter webbasierter Branchenlösungen für die Finanz- und Immobilienwirtschaft.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Dividenden-ETF so schlecht abschneiden

Von wegen Dividendenregen, die Quirin Privatbank stellt Dividenden-Strategien kein gutes Zeugnis aus. Die Bank hat die Performance von Dividenden-Indizes mit ihren Gesamtmarkt-Pendants verglichen und einige Schwachstellen von Dividenden-Strategien entdeckt.

mehr ...

Berater

Prominente Unterstützung für Insurtech Ottonova

Der digitale Krankenversicherer Ottonova hat Seriengründer, Tech-Investor und TV-Star Frank Thelen (“Die Höhle der Löwen”) als Unterstützer gewonnen. Seine Beteiligungsfirma Freigeist Capital ist allerdings nicht direkt an Ottonova beteiligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Sehr attraktives Marktumfeld mit historisch günstigen Schiffswerten”

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) hat das Geschäftsjahr 2017 mit Gewinn abgeschlossen und nach eigener Darstellung die strategische Neupositionierung erfolgreich fortgesetzt. Dazu zählen auch wieder Schiffe.

mehr ...

Recht

Ex-Sparkassenchef muss doch nicht vor Gericht

Der ehemalige Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon muss doch nicht vor Gericht. Der frühere bayerische Finanzminister soll per Strafbefehl zu 140 Tagessätzen wegen Steuerhinterziehung verurteilt werden, wie Oberstaatsanwältin Anne Leiding ankündigte. Darauf hätten sich die beteiligten Parteien in einem Rechtsgespräch geeinigt.

mehr ...