Anzeige
9. Juni 2017, 08:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Tools für den Vergleich von VV-Fonds

Asset Standard, das Portal für Vermögensverwaltende Produkte, hat für seine Nutzer neue Research-Tools eingeführt.

Erdmann750 in Neue Tools für den Vergleich von VV-Fonds

Klaus-Dieter Erdmann, MMD: “Mit dem Ausbau der Tools erhalten IFAs und Vermögensverwalter einen Werkzeugkasten.”

Nunmehr stehen eine “Watchlist” sowie das dynamische “Portfolio-Tool” zur Verfügung. Letzteres zeigt die kumulierte und annualisierte Wertentwicklung der als Portfolio zusammengefassten Produkte sowie die entsprechenden Risikokennzahlen auf. Die Berechnung erfolgt nach selbst zu definierendem Zeitraum und zu wählender Gewichtung der Fonds, als weitere Option steht tägliches Rebalancing zur Verfügung. Pro Portfolio sind bis zu zehn Produkte möglich. Analog zu den Tools “Fondsvergleich” und “Watchlist” werden die Produkte entweder direkt über den Produktfinder oder die Toolbar auf der Fondsdetailseite übernommen und einem Portfolio hinzugefügt. Die einzelnen Portfolios können im persönlichen Bereich abgespeichert und wiederaufgesucht werden.

Auch die Watchlists können im persönlichen Bereich abgespeichert werden. Über sie können Nutzer die Kurs, Tages- und YTD-Performance aller Produkte bequem und ständig im Auge behalten. Je nach Präferenz können diese Informationen täglich, wöchentlich oder monatlich per E-Mail zugesendet werden. Pro Nutzer sind bis zu zehn Watchlists möglich.

Weiterer Ausbau des Research

Die Watchlist bildet die Basis für den weiteren Ausbau der Research-Qualitäten von Asset Standard. In der Umsetzung befinden sich aktuell eine Korrelationsmatrix sowie eine Marktphasenübersicht.  Die zu vergleichenden Produkte können einerseits weiterhin direkt über den Produktfinder in das entsprechende Research Tool übernommen werden. Darüber hinaus wird die Toolbar auf der Produktdetailseite künftig um den Button “Fonds merken” erweitert: Über ihn können Produkte einer temporären, für die Dauer des Besuchs gültigen Wachtlist hinzugefügt werden. Diese kann jederzeit bzw. aus einem Tool heraus im persönlichen Bereich abgespeichert werden. Zudem sollen die Watchlists in Zukunft per Dropdown-Menü einfacher in die einzelnen Tools reingeladen werden können.

Tools für die tägliche Arbeitsgrundlage

“Unser Ziel ist es, Vergleichbarkeit und Transparenz in den Markt für Vermögensverwaltende Produkte zu bringen und Standards zu setzen. Mit dem Ausbau der Research-Qualitäten von Asset Standard kommen wir dem noch näher”, so Klaus-Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer von Asset Standard. Auf lange Sicht wolle man ein vollumfängliches Research-Portal für IFAs und Vermögensverwalter schaffen, so Erdmann weiter. “Mit dem Ausbau der Tools erhält diese Zielgruppe einen “Werkzeugkasten” und eine tägliche Arbeitsgrundlage, mit der sie VV-Produkte einfach und schnell selektieren, analysieren, kombinieren und kontrollieren kann.” (fm)

Foto: MMD Multi Manager GmbH 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Immobilien

ZIA: Pläne für Bestellerprinzip setzen einen falschen Fokus

Medienberichten zufolge prüft Bundesjustizministerin Katarina Barley aktuell, ob sich das Bestellerprinzip auch auf Immobilienverkäufe übertragen lässt und künftig derjenige die Kosten zu tragen habe, der den Makler beauftragt – in der Regel also der Verkäufer. Der ZIA Zentraler Immobilienschuss sieht die Ursache für hohe Kaufnebenkosten an anderer Stelle.

mehr ...

Investmentfonds

Albayrak dankt für deutsche Unterstützung

Katar bietet der Türkei an, 15 Milliarden Dollar in die Türkei zu investieren. Doch die Lage bleibt angespannt. Inzwischen hat Albayrak auch mit Olaf Scholz und Emmanuel Macron telefoniert. Die Festnahmen deutscher Staatsbürger enden dennoch nicht.

mehr ...

Berater

Schiffsfinanzierung: Betrugsprozess in Kiel gestartet

Zwei Männer müssen sich seit Donnerstag vor dem Kieler Landgericht in einem Betrugsverfahren um eine angebliche Schiffsfinanzierung verantworten. Dies berichten die “Kieler Nachrichten”.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity kauft in Schwaben zu

Die Leipziger Publity AG hat eine vollvermietete Büroimmobilie in Sindelfingen bei Stuttgart erworben. Das Multi-Tenant-Objekt wurde im Jahr 1992 erbaut und verfügt über insgesamt knapp 6.500 Quadratmeter Mietfläche.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...