Neue Tools für den Vergleich von VV-Fonds

Asset Standard, das Portal für Vermögensverwaltende Produkte, hat für seine Nutzer neue Research-Tools eingeführt.

Klaus-Dieter Erdmann, MMD: "Vermögens Management-Fonds eignet sich besonders für Stiftungen bis eine Million Euro."
Klaus-Dieter Erdmann, MMD: „Mit dem Ausbau der Tools erhalten IFAs und Vermögensverwalter einen Werkzeugkasten.“

Nunmehr stehen eine „Watchlist“ sowie das dynamische „Portfolio-Tool“ zur Verfügung. Letzteres zeigt die kumulierte und annualisierte Wertentwicklung der als Portfolio zusammengefassten Produkte sowie die entsprechenden Risikokennzahlen auf. Die Berechnung erfolgt nach selbst zu definierendem Zeitraum und zu wählender Gewichtung der Fonds, als weitere Option steht tägliches Rebalancing zur Verfügung. Pro Portfolio sind bis zu zehn Produkte möglich. Analog zu den Tools „Fondsvergleich“ und „Watchlist“ werden die Produkte entweder direkt über den Produktfinder oder die Toolbar auf der Fondsdetailseite übernommen und einem Portfolio hinzugefügt. Die einzelnen Portfolios können im persönlichen Bereich abgespeichert und wiederaufgesucht werden.

Auch die Watchlists können im persönlichen Bereich abgespeichert werden. Über sie können Nutzer die Kurs, Tages- und YTD-Performance aller Produkte bequem und ständig im Auge behalten. Je nach Präferenz können diese Informationen täglich, wöchentlich oder monatlich per E-Mail zugesendet werden. Pro Nutzer sind bis zu zehn Watchlists möglich.

Weiterer Ausbau des Research

Die Watchlist bildet die Basis für den weiteren Ausbau der Research-Qualitäten von Asset Standard. In der Umsetzung befinden sich aktuell eine Korrelationsmatrix sowie eine Marktphasenübersicht.  Die zu vergleichenden Produkte können einerseits weiterhin direkt über den Produktfinder in das entsprechende Research Tool übernommen werden. Darüber hinaus wird die Toolbar auf der Produktdetailseite künftig um den Button „Fonds merken“ erweitert: Über ihn können Produkte einer temporären, für die Dauer des Besuchs gültigen Wachtlist hinzugefügt werden. Diese kann jederzeit bzw. aus einem Tool heraus im persönlichen Bereich abgespeichert werden. Zudem sollen die Watchlists in Zukunft per Dropdown-Menü einfacher in die einzelnen Tools reingeladen werden können.

Tools für die tägliche Arbeitsgrundlage

„Unser Ziel ist es, Vergleichbarkeit und Transparenz in den Markt für Vermögensverwaltende Produkte zu bringen und Standards zu setzen. Mit dem Ausbau der Research-Qualitäten von Asset Standard kommen wir dem noch näher“, so Klaus-Dieter Erdmann, Gründer und Geschäftsführer von Asset Standard. Auf lange Sicht wolle man ein vollumfängliches Research-Portal für IFAs und Vermögensverwalter schaffen, so Erdmann weiter. „Mit dem Ausbau der Tools erhält diese Zielgruppe einen „Werkzeugkasten“ und eine tägliche Arbeitsgrundlage, mit der sie VV-Produkte einfach und schnell selektieren, analysieren, kombinieren und kontrollieren kann.“ (fm)

Foto: MMD Multi Manager GmbH 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.