Anzeige
26. Juni 2017, 11:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Fonds sucht nach “Zukunftsbewegern”

Der neu gegründete Vermögensverwalter Globalance Invest will sich ausschließlich auf zukunftsorientierte Anlagen spezialisieren und seinen Anlegern die Wirkung ihrer Anlagen auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt transparent aufzeigen.

Joerg-Laser-DonnerReuschel in Neuer Fonds sucht nach Zukunftsbewegern

Jörg Laser, Donner & Reuschel: “Wir freuen uns, gemeinsam mit der Globalance Bank einen innovativen neuen Ansatz in der Vermögensverwaltung zu realisieren.”

Hinter Globalance Invest stehen die deutsche Privatbank Donner & Reuschel AG und die Schweizer Privatbank Globalance Bank AG. Globalance Invest wird in einem ersten Schritt als Zweigniederlassung von Donner & Reuschel agieren und wurde im Juni 2017 in München eröffnet.

Zukunftsgerichtete Anlagechancen

Die Globalance Bank trägt unter anderem mit ihrem hauseigenen Research-Team zu dieser Partnerschaft bei. Die von der Globalance Bank entwickelte Methodik des Globalance Footprint steht für eine Weiterentwicklung der herkömmlichen vergangenheitsbezogenen qualitativen und nachhaltigen Analysen: Sie misst den Dimensionen Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit ein entsprechend hohes Gewicht bei und ist somit vorausschauend. Damit identifiziert Globalance Invest Unternehmen und Vermögensanlagen, die Paradigmenwechsel durch Megatrends antizipieren und so zukunftsgerichtete Investmentmöglichkeiten eröffnen.

Angebot für vermögende Privatkunden, Family Offices und Stiftungen 

Das spezialisierte Angebot von Globalance Invest richtet sich an vermögende Privatkunden, Family Offices, Stiftungen und Unternehmen und umfasst Vermögensverwaltungsmandate, dedizierte Stiftungsprodukte sowie eine fokussierte Beratungskompetenz. Zum Marktstart in Deutschland legt Globalance Invest den auf der Footprint-Methodik basierenden D&R Globalance Zukunftbeweger-Fonds (DE000A2DHT41) auf. Er investiert in die innovativsten und zukunftsorientiertesten Unternehmen, welche die globalen Herausforderungen erfolgreich adressieren und dabei eine positive Wirkung auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt erzielen. Globalance Invest bezeichnet diese Unternehmen als “Zukunftbeweger”, weil sie Paradigmenwechsel durch Megatrends antizipieren und ihr Geschäftsmodell langfristig verträglich mit den Restriktionen unserer Wirtschaft, unserer Gesellschaft und unseres Planeten ist. Zukunftbeweger sind dabei Leader (Großfirmen) und Pioniere (Nischenplayer), welche die Zukunft aktiv mitgestalten und fünf globale Megatrends adressieren: Demographische Veränderung, Urbanisierung in den Emerging Markets, Klimawandel und Energiewende, Ressourcenknappheit und Kreislaufwirtschaft sowie Digitalisierung.

“Innovativer Analyseansatz”

“Donner & Reuschel steht für rund 200 Jahre Erfahrung im Private Banking und für eine gelungene Verbindung aus Tradition und Moderne. Wir freuen uns, gemeinsam mit der Globalance Bank einen innovativen neuen Ansatz in der Vermögensverwaltung zu realisieren. Als eine der führenden Privatbanken in Deutschland haben wir Zugang zum relevanten Zielkundensegment und in der Globalance Bank einen eigentümergeführten und hoch spezialisierten Partner gefunden, der über ausgewiesene Erfahrung verfügt und mit dem Footprint einen innovativen Analyseansatz für zukunftsorientierte Investments etabliert hat. Unsere Expertise und Infrastruktur ergänzen sich dabei ideal”, unterstreicht Jörg Laser, Mitglied des Vorstandes von Donner & Reuschel. (fm)

Foto: Florian Sonntag

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...