14. September 2017, 07:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robo-Advisor Ginmon erweitert Beirat

Der Robo-Advisor Ginmon hat sein Senior Advisory Board um zwei Mitglieder ausgebaut. Das Unternehmen will sein digitales Portfoliomanagement künftig auch international anbieten und sich dem institutionellen Geschäft öffnen. Der Ausbau des Beirats soll diesen Schritt unterstützen.

Robo-Advisor Ginmon erweitert Beirat

Die beiden neuen Beiratsmitglieder Dr. Bonsels (links) und Dr. Meißner (rechts).

Der Robo-Advisor Ginmon will seine Dienstleistung in Zukunft international anbieten und sich dem institutionellen Geschäft öffnen. Darum wurde zwei neue Mitglieder in das Senior Advisory Board berufen. Dr. Burkhard Bonsels (54) und Dr. Ulrich Meißner (59) sollen den Strategieausbau unterstützen.

Bonsels war Senior Partner von der Beteiligungsgesellschaft Quadriga Capital und begleitet als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied die Unternehmen eterna Mode und Aspire Education Group. Meißner ist Kommunikationsberater und war Marketingleiter der Deutschen Börse. Im Mai stellte Ginmon einen Beirat zusammen, dem Prof. Dr. Wolfgang König, Dr. Peter Haueisen und Norbert Kistermann angehören.

Internationalisierung steht unmittelbar bevor

“Unser Robo-Advice ‘Made in Germany’ stößt im benachbarten Ausland und in Übersee auf großes Interesse”, sagt Ginmon-Gründer und Geschäftsführer Lars Reiner. Das Privatkundengeschäft soll künftig um den Bereich Partnerschaften ergänzt werden. “Die große Nachfrage institutioneller Kunden nach Robo-Advisory-Lösungen bewegt uns dazu, das Geschäftsmodell zu erweitern”, sagt Bonsels.

Der Ausbau der Marke Ginmon wird von Unternehmensberater Meißner unterstützt. “Ginmon verfolgt die klare Vision, sein wissenschaftlich fundiertes Anlagekonzept breit zugänglich zu machen und erweitert seine Marke heute konsequent auf Geschäftskunden und internationale Märkte”, sagt Meißner. Der strategische Fokus von Ginmon liege jetzt auf der unmittelbar bevorstehenden Internationalisierung.

“Schon wegen der weltweit vertretenen Geschäftskunden ist für uns die Globalisierung der nächste logische Schritt”, sagt Reiner. Im Zuge der Neuausrichtung sei der Internetauftritt und das Logo komplett überarbeitet worden. (jb)

Foto: Ginmon

 

Mehr zum Thema:

Robo-Advisor: Ein Leitfaden für Laien

Finanztest: Robo-Advisors nicht für Anfänger geeignet

Robo-Advisors: Algorithmus entscheidet über Erfolg

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Sozialverband VdK fordert kurzzeitige Vermögensabgabe

Die Bundesregierung hat ein erstes Hilfspaket verabschiedet. Es soll die Folgen der Corona-Krise für die Bevölkerung, den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft auffangen. Nach Einschätzung des Sozialverbands VdK wird es nicht ohne weitere Hilfen gehen. Vor allem Beschäftigte, Familien und Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung.

mehr ...