Anzeige
14. September 2017, 07:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Robo-Advisor Ginmon erweitert Beirat

Der Robo-Advisor Ginmon hat sein Senior Advisory Board um zwei Mitglieder ausgebaut. Das Unternehmen will sein digitales Portfoliomanagement künftig auch international anbieten und sich dem institutionellen Geschäft öffnen. Der Ausbau des Beirats soll diesen Schritt unterstützen.

Robo-Advisor Ginmon erweitert Beirat

Die beiden neuen Beiratsmitglieder Dr. Bonsels (links) und Dr. Meißner (rechts).

Der Robo-Advisor Ginmon will seine Dienstleistung in Zukunft international anbieten und sich dem institutionellen Geschäft öffnen. Darum wurde zwei neue Mitglieder in das Senior Advisory Board berufen. Dr. Burkhard Bonsels (54) und Dr. Ulrich Meißner (59) sollen den Strategieausbau unterstützen.

Bonsels war Senior Partner von der Beteiligungsgesellschaft Quadriga Capital und begleitet als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied die Unternehmen eterna Mode und Aspire Education Group. Meißner ist Kommunikationsberater und war Marketingleiter der Deutschen Börse. Im Mai stellte Ginmon einen Beirat zusammen, dem Prof. Dr. Wolfgang König, Dr. Peter Haueisen und Norbert Kistermann angehören.

Internationalisierung steht unmittelbar bevor

“Unser Robo-Advice ‘Made in Germany’ stößt im benachbarten Ausland und in Übersee auf großes Interesse”, sagt Ginmon-Gründer und Geschäftsführer Lars Reiner. Das Privatkundengeschäft soll künftig um den Bereich Partnerschaften ergänzt werden. “Die große Nachfrage institutioneller Kunden nach Robo-Advisory-Lösungen bewegt uns dazu, das Geschäftsmodell zu erweitern”, sagt Bonsels.

Der Ausbau der Marke Ginmon wird von Unternehmensberater Meißner unterstützt. “Ginmon verfolgt die klare Vision, sein wissenschaftlich fundiertes Anlagekonzept breit zugänglich zu machen und erweitert seine Marke heute konsequent auf Geschäftskunden und internationale Märkte”, sagt Meißner. Der strategische Fokus von Ginmon liege jetzt auf der unmittelbar bevorstehenden Internationalisierung.

“Schon wegen der weltweit vertretenen Geschäftskunden ist für uns die Globalisierung der nächste logische Schritt”, sagt Reiner. Im Zuge der Neuausrichtung sei der Internetauftritt und das Logo komplett überarbeitet worden. (jb)

Foto: Ginmon

 

Mehr zum Thema:

Robo-Advisor: Ein Leitfaden für Laien

Finanztest: Robo-Advisors nicht für Anfänger geeignet

Robo-Advisors: Algorithmus entscheidet über Erfolg

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...

Immobilien

Trendwende oder nur ein Ausreißer? Darlehenshöhe wieder rückläufig

Die Nachfrage nach Baufinanzierungen ist anhaltend hoch. Nach den Ergebnissen des Dr. Klein Trendindikators ist die durchschnittliche Kredithöhe im Monat September leicht gesunken. Die Standardrate für ein Darlehen erreichte den niedrigsten Wert seit März 2017. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, kommentiert die Ergebnisse.

mehr ...

Investmentfonds

Zweijährige US-Staatsanleihen erreichen Zehnjahres-Hoch

US-Anleihen haben diese Woche ein neues Rendite-Hoch erreicht. Das hat mindestens zwei Ursachen. Damit gibt es für US-Anleger wieder eine sichere Alternative zu den Aktienmärkten, die kein Verzicht auf Renditen bedeutet. Für deutsche Anleger sind US-Anleihen aber keine lohnende Anlage.

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

Warum das “Bitcoin-Urteil” so bedeutsam ist

In einem aktuellen Urteil des Kammergerichts Berlin zum Bitcoinhandel  werden der Finanzaufsicht BaFin Grenzen aufgezeigt. Für den AfW hat das Urteil noch in einem ganz anderen Zusammenhang Relevanz.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...