7. September 2018, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Mifid II ist ein Wahnsinn für Kunden und Berater”

Die geopolitischen Risiken griff auch das Panel zum Thema Multi-Asset auf. Bernd Poekel, Leiter Fondsresearch bei der Deka diskutierte mit Christian Hille, Leiter Multi Asset der Deutsche Asset Management, Michael Krautzberger, Leiter des PAN-Europäischen Rententeams und Philipp Brugger, Fondsmanager für Client Portfolio Solutions beide bei Blackrock.

“Die nächste Krise wird größer”

Eine der zentralen Fragen war, wie Multi-Asset-Manager ihre Fonds gegen Risiken absichern können. Brugger stellte eine zentrale Behauptung der Branche in Frage: “Makrorisikofaktoren beeinflussen mehrere Assetklassen gleichzeitig, deshalb ist die Assetklassenperspektive irreführend, wenn es um die Risikodiversifikation geht. Besser wäre es, eine Makroperspektive zu wählen.”

Christian Hille sprach ein weiteres Problem an: “Die nächste Krise wird größer. Die Tailrisiken werden unterschätzt, auch von unseren Modellen. Volatilität und Return sind nicht mehr das passende Risikomaß.”

Trotz der Probleme sind Multi-Asset-Fonds seit über sechs Jahren die beliebteste Produktkategorie der Anleger. Dieser Trend habe auch das aktive Management befeuert, wie Patrick König, Leiter des Teams Key Account and Solutions bei Blackrock sagte. Er diskutierte gemeinsam mit Thomas Wiedenmann, Leiter des Ishares Wealth Advisory Teams, über Produktinnovationen zwischen Aktiv und Passiv.

Zukunft der Großbanken

“Durch den Multi-Asset-Trend wird aktives Management stärker gefordert. Wir befinden uns in einem ständigen Transformationsprozess und müssen auch mehr Mehrwert liefern”, so König. Doch auch passive Produkte hätten mehr Zulauf: “Regulierungen wie Mifid II haben die Passivierung der Assetbranche noch befeuert. Der Passivtrend ist intakt, er wird aber breiter. Themen ETFs machen fast 20 Prozent unserer Inflows aus”, sagte Wiedenmann.

Seite drei: “Mifid II will keiner sehen und verstehen”

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Neue Hoffnung für Vertriebler?

Die Obergerichte hatten bislang ein Ausufern der Grundsätze der Kündigungserschwernis verhindert. Eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg lässt Vertriebler nun wieder aufhorchen, die abstrakte Vorschüsse erfolglos in den Aufbau eines Geschäfts investiert haben.

mehr ...

Immobilien

Im Vergleich: Immobilie verkaufen oder vermieten?

Immobilienwert und mögliche Rendite sind für den Entscheidungsprozess besonders wichtig. Vermieter müssen ausreichend Rücklagen besitzen für den Fall, dass Mieter nicht zahlen oder Modernisierungsmaßnahmen anstehen. Eigentümer sind nach dem Immobilienverkauf frei von Verpflichtungen.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...