Anzeige
Anzeige
13. September 2018, 11:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Grundsätzlich gewinnen alle Branchen, die Menschen beim Altern begleiten“

Cash.-Online hat mit Aneta Wynimko, Fondsmanagerin des Fidelity Global Demographics Fonds, darüber gesprochen, wie Anleger von demografischen Trends profitieren können, aber auch über das größte Risiko dabei.

Grundsätzlich gewinnen alle Branchen, die Menschen beim Altern begleiten“

Cash.: Die Weltbevölkerung wächst, der Anteil der über 60-jährigen steigt und die Mittelschicht in den Entwicklungsländern wird größer. Welche Sektoren profitieren am meisten von diesen demografischen Trends?

Wynimko: Grundsätzlich gewinnen alle Branchen, die Menschen beim Altern begleiten und unterstützen, vor allem bei gesundheitlichen Problemen. Dort ist unser Fonds stark investiert. Beispiele sind der Medizintechnik- und Pharmasektor.

Ebenfalls eine große Position in unserem Fonds sind der Konsum– und Technologiesektor. Die wachsende Mittelschicht konsumiert mehr, dadurch wächst besonders der Nicht-Basiskonsumgütersektor. Millennials verbringen einen Großteil ihrer Zeit online und geben dort auch ihr Geld aus, das treibt vor allem kundenorientierte Technologien. Hinzu kommt die Alterung in Japan, Deutschland und anderen Teilen der westlichen Welt, die die Nachfrage nach Automatisierung und Robotern steigert.

Wir sind außerdem in Finanztiteln in Entwicklungsländern investiert, beispielsweise in Indonesien, Kenia und Indien. Die wachsende Mittelschicht finanziert einen Teil ihres Konsums über Kredite wie Hypotheken, Autokredite oder Privatdarlehen, ebenso werden Versicherungs- und Anlageprodukte wichtiger.

Seite zwei: Gründe für und gegen die Investition in Demografie

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

DVAG: Warum sind die Deutschen solche Aktienmuffel?

Was die Geldanlage angeht gehen die Deutschen lieber auf Nummer sicher und investieren größtenteils in vermeintlich sichere Geldanlagen wie Sparbücher, Tagesgeld- und Festgeldkonten, die kaum bis keine Zinsen bringen. Warum ist das so?

mehr ...

Berater

Hinterbliebenenversorgung: Sind Altersabstandsklauseln rechtens?

Sogenannte Altersabstandsklauseln sind ein taugliches Mittel zur Risikobegrenzung bei der Hinterbliebenenversorgung. Ob derartige Regelungen rechtswidrig sind, musste jüngst das Bundesarbeitsgericht (BAG) entscheiden.

Gastbeitrag von Dr. Michael Rein, CMS Deutschland

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Position der Staates als Erbe gestärkt

Wenn der Staat das Erbe eines Gestorbenen ohne Angehörige antritt, muss er für Hausgeldschulden einer Wohnung in der Regel nur mit der Erbmasse haften. Das entschied der Bundesgerichtshof in Karlsruhe am Freitag in einem Fall aus Sachsen.

mehr ...