30. Oktober 2018, 14:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzplanung: “Die Hürde im Kopf ist groß”

Nur 35 Prozent der Bundesbürger ziehen ihre eigene Finanzplanung als Freizeitgestaltung in Betracht. Das hat eine aktuelle Studie von YouGov im Auftrag von Fidelity International ergeben. Fidelity stellte die Studie am heutigen Weltspartag im Rahmen einer Pressekonferenz in der Hamburger “Europa Passage” vor.

Lange-Bank in Finanzplanung: Die Hürde im Kopf ist groß

Andreas Telschow (links) und Daniel Hoch auf der “langen Bank” in Hamburg.

Laut der Studie, an der 4.725 Personen teilnahmen, ist die Beschäftigung mit Aktien, Fonds oder ETFs für die Deutschen genauso herausfordernd wie das Erlernen einer neuen Sprache. Rund zwei Drittel der Deutschen (62 Prozent) beschäftigen sich dagegen eher ungern mit ihren Finanzen und der Geldanlage.

Rund die Hälfte der Befragten (53 Prozent) befasst sich lediglich eine Stunde pro Monat oder weniger mit den eigenen Finanzen. “Dabei ist Geldanlage heutzutage alles andere als kompliziert. Denn gerade digitale Angebote erleichtern die Finanzplanung enorm”, sagte Andreas Telschow, Anlageexperte bei Fidelity. “Angebote wie etwa eine digitale Vermögensverwaltung sind leicht verständlich und online jederzeit erreichbar.”

Weltspartag nicht mehr so präsent

Fidelity installierte anlässlich des Weltspartags eine neun Meter lange Bank in der “Europa Passage”. Damit wollte das Unternehmen darauf aufmerksam machen, Finanzthemen sprichwörtlich nicht auf die lange Bank zu schieben. Mit Daniel Hoch hatte Fidelity zudem einen “Aufschieberitis-Coach” als Experten eingeladen. “Finanzplanung ist ein komplexes Thema, an das sich viele Menschen nicht mehr herantrauen”, sagte Telschow im Gespräch mit Moderatorin Sunny Bansemer. “Die Hürde im Kopf ist groß”.

Auch der Weltspartag sei bei den Deutschen nicht mehr so präsent wie in der Vergangenheit, bemängelte er. “Örtliche Banken zelebrieren den Tag nicht mehr so wie früher. Damals galt der Weltspartag noch als ‘Karneval bei den Banken'”. Doch das Thema habe im Niedrigzinsumfeld auch bei vielen Eltern an Bedeutung verloren. (kb)

Foto: Fidelity

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Verbraucher wissen kaum, was Beratung kostet

Nur wenige Verbraucher kennen die tatsächlichen Kosten bei Abschluss einer privaten Rentenversicherung. Gleichzeitig sind Nettoversicherungen als Alternative zu Provisionstarifen immer noch nicht in der Breite bekannt. Viele Kunden wissen nicht, ob sie diese Produkte bei ihrem Finanzberater oder ihrer Versicherungsgesellschaft abschließen können.

mehr ...

Immobilien

Gute Alternative: „Grundstücksmiete“ statt Grundstückskauf

Bei steigenden Kosten für Bauland kann ein Erbbaugrundstück eine gute Alternative für Bauherren sein. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB). Beim Erbbaurecht wird der Bauherr Mieter des Grundstücks – und nicht Eigentümer.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

“Es stehen noch viele Innovationen aus”

Der Sektor Medizintechnik verzeichnet seit Jahren hohe Wachtumsraten. Cash. befragte Marc-André Marcotte, Partner des Private Equity Teams von Sectoral Asset Management, zu den Perspektiven und was bei Investments in diesen Bereich besonders wichtig ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Investment erwirbt Wohnanlage in Berlin-Neukölln

Die Deutsche Investment Kapitalverwaltungsgesellschaft hat in Berlin-Neukölln eine Wohnanlage mit 286 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten auf rund 16.500 Quadratmetern Mietfläche erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen eines Individualmandats für einen institutionellen Investor, welchen die Deutsche Investment im Verbund mit der EB GROUP betreut. Verkäufer ist eine private Eigentümergemeinschaft. Der Nutzen-/Lastenwechsel erfolgt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

mehr ...

Recht

Gesetzlicher Unfallschutz greift auch bei Probearbeit

Der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung gilt auch an Probearbeitstagen. Das geht aus einem Urteil des Bundessozialgerichts (BSG) in Kassel von Dienstag hervor.

mehr ...