18. Januar 2018, 07:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Anlagetipps der Vermögensverwalter

In welche Anlageregionen sollten Anleger in 2018 investieren? Und welches Gewicht sollten die verschiedenen Anlageklassen wie Aktien, Renten und Immobilien im Portfolio einnehmen? Union-Investment hat eine Umfrage unter unabhängigen Vermögensverwaltern in Auftrag gegeben, die diese und mehr Fragen beantwortet haben.

Anlagestrategien-produkte-einkaufswagen-geld-stapel-muenzen-shutterstock 425096620 in Die Anlagetipps der Vermögensverwalter

Die von Universal-Investment befragten Experten geben auch Tipps zur Allokation in verschiedene Anlageklassen.

Die unabhängigen Vermögensverwalter blicken erwartungsfroh in das Anlagejahr 2018. Bei der jährlich von Universal-Investment zum Jahresende durchgeführten Umfrage haben führende Investmentexperten eine Erhöhung des Dax um sechs Prozent und des Euro Stoxx um 13 Prozent bis Ende 2018 vorhergesagt.

Auch bei Rohstoffen und Edelmetallen sehen die Befragten laut Universal-Investment Renditechancen; sowohl für WTI-Rohöl, Gold als auch für Silber prognostizieren sie Zuwächse im Jahresverlauf von 14 bis 16 Prozent.

Aufteilung des Portfolios nach Anlageklassen

Drei Viertel der Umfrageteilnehmer würden mit weiterhin niedrigen EZB-Leitzinsen von unter einem Prozent rechnen, wovon die europäischen Finanzmärkte profitieren sollten. “Mehr als die Hälfte schätzen das Wachstum 2018 auf ein bis zwei Prozent, was sich wiederum positiv auf den Dax auswirken dürfte”, so Katja Müller, Mitglied der Geschäftsleitung von Universal-Investment. Zudem würden alle Befragten davon ausgehen, dass die Inflation in die Euro-Zone zurückkehrt.

Bei der Wahl der Anlageklassen würden weiterhin die Aktien der Industrienationen mit deutlichem Abstand auf Platz eins stehen, gefolgt von Renten der Industrienationen, Aktien sowie Renten der Schwellenländer, Immobilien und Gold/Edelmetalle. Überraschend landeten die derzeit viel besprochenen nachhaltigen Investments an letzter Stelle.

Allokation-anlageklassen in Die Anlagetipps der Vermögensverwalter

Quelle: Universal-Investment; eigene Darstellung

Aktien sollten nach Meinung der Experten demnach insgesamt die Hälfte des Portfolios ausmachen, drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. “Aktien sollten gegenüber Renten übergewichtet werden”, rät Andreas Heinrich von Hansen & Heinrich.

Seite zwei: Länderallokation des Portfolios

Weiter lesen: 1 2

1 Kommentar

  1. Mich würde nur interessieren, wie 25% der Vermögensverwalter eine Zinserhöhung auf 1% oder mehr erwarten können?
    Vielleicht ein Scherz?

    Kommentar von Wilfried Strassnig Versicherungsmakler — 30. Januar 2018 @ 09:15

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Riester-Rente: IVFP empfiehlt dringende Optimierung

Die Neuabschlüsse bei der Riester-Rente sinken schon seit Jahren beständig. Professor Michael Hauer, Geschäftsführer des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) empfiehlt daher “dringend Riester zu optimieren – es wird höchste Zeit.”

mehr ...

Immobilien

Spezialfonds von Real I.S investiert in Frankfurt

Der Asset Manager Real I.S. hat das Büroensemble “Upper Westend Carree” in der Frankfurter Innenstadt für den Spezial-AIF “BGV VII Europa” erworben. Das Objekt umfasst rund 7.000 Quadratmeter Bürofläche und ist vollvermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit: EU reagiert mit Gegenzöllen

Die Europäische Union (EU) und US-Präsident Donald Trump konnten sich nicht einigen. Nachdem die USA beschlossen haben, ab Juli Zölle auf Aluminium und Stahl zu erheben, reagiert die EU mit Zöllen auf Produkte wie Whiskey und Erdnussbutter. Das bedeutet, dass beide Seiten verlieren.

mehr ...

Berater

Kreissparkasse Köln dampft Filialnetz weiter ein

Angesichts des Trends zum Online-Banking streicht die Kreissparkasse Köln ihr Filialnetz weiter zusammen. 45 Standorte sollen künftig zusammen gelegt oder durch Selbstbedienungs-Stellen ersetzt werden, teilte die Sparkasse am Donnerstag mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Warnung vor Forderungsausfällen bei zwei UDI-Emissionen

Zwei Emittenten von Vermögensanlagen der Nürnberger UDI warnen in Pflichtmitteilungen vor dem möglichen Ausfall von Forderungen und entsprechenden Folgen für die Anleger. Der Grund ist in beiden Fällen der gleiche.

mehr ...

Recht

Steuerdeals bei Immobilienkäufen werden eingedämmt

Umstrittene Geschäfte, mit denen Unternehmen bei Immobilienkäufen hohe Steuerzahlungen umgehen können, sollen in Deutschland etwas eingedämmt werden. Das teilte Hessens Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) am Donnerstag mit.

mehr ...