Ranking: Die besten Privatbanken weltweit

Konnte die Deutsche Bank im Vorjahr noch den Spitzenrang am deutschen Markt für Private-Banking-Dienste halten, wurde dieser nun vom Gesamtsieger UBS erobert. Damit tauschen die beiden Institute im Vergleich zum Vorjahr die Plätze.

Darauf folgt erneut die Berenberg Bank, die ihren deutschlandweit dritten Platz weiterhin verteidigt, sowie die Bethmann Bank (ABN Amro) und die Commerzbank, die sich den vierten Platz der Rangliste teilen.

Deutsche Bank gewinnt diverse Kategorien

Im Bereich Asset Management konnte die Deutsche Bank in diesem Jahr den ersten Rang erobern, während sie sich im Vorjahr noch den dritten Platz mit der UBS teilte. Diese bleibt auch 2018 auf dem Bronzerang, noch hinter dem Vorjahressieger Blackrock.

Ähnlich gestaltet sich in Deutschland die Kategorie Investmentbanking: Vorjahressieger Goldman Sachs fiel um einen Rang hinter die Deutsche Bank, gefolgt von JPMorgan, Morgan Stanley und UBS.

Große Veränderungen sind in der regionalen „Commercial Banking Capabilieties“-Kategorie festzustellen. Einzig die Sparkasse, die in diesem Jahr den dritten Platz erobert, war im Vorjahr platziert (Rang sechs). Neuer gemeinsamer Spitzenreiter sind die Commerzbank und die Deutsche Bank, während sich HSBC und Unicredit den vierten Rang teilen. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Banken:

Studie: Die besten Banken vor Ort

Google: Die fünf bekanntesten Banken

Marktmanipulation: Millionenstrafe für Deutsche Bank, UBS und HSBC

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.