Anzeige
4. Januar 2018, 06:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warren Buffett gewinnt Wette gegen Hedgefonds-Manager

Zum Jahreswechsel hat Warren Buffett eine Wette gewonnen, die zehn Jahre lang lief. Damit hat der Investor eine Million US-Dollar gewonnen, die er spenden wird. Bedeutender als das Preisgeld dürfte für Buffett sein, dass sich mit dem Gewinn der Wette seine Kritik an der Hedgefonds-Branche bestätigt. 

Warren-buffett-95689890 in Warren Buffett gewinnt Wette gegen Hedgefonds-Manager

Warren Buffett in einer Diskussion darüber, wie Philantropie im Kampf gegen Armut hilft. Seinen Wettgewinn wird Buffett spenden.

2007 hat Warren Buffett mit dem Fondsmanager Protége Partner gewettet, dass der S&P 500 über die kommenden zehn Jahre besser performen wird als eine Auswahl von Hedgefonds. Buffett hat Recht behalten und eine Million US-Dollar gewonnen, die er laut “Business Insider” an die Stiftung Girls Incorporated of Omaha spenden wird.

Warren Buffett ist Vorsitzender der Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway und bekannt als einer der erfolgreichsten Value Investoren weltweit. Sein S&P 500 Indexfonds verzeichnete ein jährliches Plus von 7,1 Prozent über die letzten Jahre und übertraf damit die Rendite der Fondsauswahl von Protégé Partners (2,2 Prozent), wie aus Informationen des “Wall Street Journals” hervorgeht.

Buffett kritisert Hedgefonds

 

Buffett hat bezweifelt, dass Manager von Hedgefonds ihr Versprechen halten können, die Performance des Marktes zu übertreffen. Zudem kritisierte er die hohen Gebühren, die die Gewinne von Anlegern zusätzlich schmälern.

Noch im Mai 2017 schrieb Ted Seides, einer der Gründer von Protégé Partners auf “Bloomberg View”: “Ich vermute, dass man mit über 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit gewinnt, wenn man die Wette mit Warren Buffett über die nächsten zehn Jahre verdoppeln würde. Der S&P 500 sieht überbewertet aus und wird passive Investoren wahrscheinlich enttäuschen.” (kl)

Foto: AP Photo/Nati Harnik

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Werkstattbindung: Für DEVK kein Problem

Mehr als 2,6 Millionen Verkehrsunfälle hat die Polizei 2017 auf deutschen Straßen gezählt. Im Schadenfall wenden sich Autofahrer an die Versicherer. Wer den Unfall verursacht hat, kann sich für die Reparatur des eigenen Fahrzeugs eine Partnerwerkstatt empfehlen lassen – und so Zeit und Geld sparen, argumentiert der Kölner Versicherer DEVK. Und gibt Tipps, wie sich bei Werkstattbindung Ärger vermeiden lässt.

mehr ...

Immobilien

All In: Wohnen mit Energie-Flatrate

Wohnen wird immer teurer, steigende Energiekosten treiben die finanzielle Belastung für Mieter weiter in die Höhe. Wie können sich Mieter und Vermieter neue Gebäudetechniken zunutze machen?

Gastbeitrag von Dieter Wohler und Peter Krupinski, SPAR + BAU

mehr ...

Investmentfonds

Erster Hanf-Fonds

Wer in Hanf und seine Wirkstoffe, zum Beispiel CBD, investieren will, musste bisher die Aktien einzelner Unternehmen kaufen. Schon Anfang Dezember können Anleger, die keine einzelnen Aktien in ihren Portfolios halten wollen, in einen Hanf-Fonds investieren.

mehr ...

Berater

Ringen um Provisionsbegrenzung bei Lebensversicherungen

Verbraucherschützer fordern eine baldige Deckelung der Provisionen bei Lebensversicherungen. “Der Vorschlag des Bundesfinanzministeriums, Provisionen der Vermittler zu begrenzen, muss endlich umgesetzt werden”, sagte Versicherungsexperte Lars Gatschke vom Bundesverband der Verbraucherzentralen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Nur Augenhöhe wird erneut nicht reichen

Der Verband ZIA hat die Vorgaben des früheren BSI für Performanceberichte der Fondsanbieter als Verbandsstandard aufgehoben. Er wiederholt damit womöglich einen Fehler, den die Branche schon bei den Prospekten gemacht hat. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...