Deutsche Bank: Erster Jahresgewinn seit 2014

Die Deutsche Bank hat 2018 nach drei Verlustjahren in Folge wie erhofft wieder schwarze Zahlen geschrieben. Der Konzerngewinn lag bei 341 Millionen Euro nach einem Verlust von 735 Millionen ein Jahr zuvor, wie der Dax-Konzern mitteilte.

Christian Sewing: Für das laufende Jahr wagt der Vorstandschef noch keine konkrete Prognose.

Im vierten Quartal stand allerdings ein Verlust von 409 Millionen Euro zu Buche. Dennoch traf Deutschlands größtes Kreditinstitut die Erwartungen von Analysten.

Kosten fallen stärker als geplant

Die Aktionäre sollen wie im Vorjahr eine Dividende von 11 Cent je Aktie erhalten. Für das laufende Jahr wagte Vorstandschef Christian Sewing keine konkrete Gewinnprognose.

Allerdings sollen die um Konzernumbau und Rechtsfälle bereinigten Kosten der Bank auf 21,8 Milliarden Euro fallen und damit etwas stärker als bisher geplant. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Deutsche Bank:

Danske-Skandal: Deutsche Bank im Visier der Fed

Deutsche-Bank-Chef: „Keine Hinweise auf Fehlverhalten“

Deutsche Bank: Kommen bald neue Investments aus Katar?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.