20. Februar 2019, 11:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vier Gründe, warum Anleger auf Dividenden setzen sollten

2018 war trotz der schlechten Börsenentwicklung ein Rekordjahr für Dividenden, davon konnten jedoch die wenigsten Sparer profitieren. Der Fondsverband BVI nennt in seiner Serie “Finanzwissen für alle” vier Gründe für Dividendenaktien oder -fonds im Portfolio.

Euro-geldregen-hand-dividenden-shutterstock 1008443041 in Vier Gründe, warum Anleger auf Dividenden setzen sollten

Viele Sparer lassen sich die Dividendenzahlungen der Aktiengesellschaft entgehen, weil sie ihr Geld auf Sparbüchern oder Bankkonten liegen lassen.

Die börsennotierten Unternehmen in Europa schütten so viel Dividenden aus wie nie zuvor: Jüngsten Analysen der Fondsgesellschaft Allianz Global Investors zufolge werden europäische Unternehmen 350 Milliarden Euro an ihre Aktionäre auszahlen. Das sind 16 Milliarden Euro mehr als im Vorjahr.

Die meisten Sparer verzichten auf Dividendenzahlungen

Die durchschnittliche Dividendenrendite der Aktiengesellschaften beträgt damit nach Angaben des Fondsverbands BVI vier Prozent (per Anfang Februar). Von dieser Rendite seien Anleihen weit entfernt, was noch lange so bleibe, denn die Europäische Zentralbank plane in absehbarer Zeit nicht, die Leitzinsen anzuheben.

Von den Dividenden profitieren allerdings die wenigsten Sparer, da sie ihr Geld lieber auf niedrig verzinsenden Girokonten, Sparbüchern oder auch Tagesgeldkonten liegen lassen. Es gibt vier Gründe, weswegen Sparer nicht länger auf Dividenden verzichten sollten. Darauf weist die Aktion “Finanzwissen für alle” der Fondsgesellschaften hin.

Seite zwei: Vier Gründe für Dividenden

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutsche Betriebsrente kommt: Ver.di wird Sozialpartner

„Die Deutsche Betriebsrente“ – eine Kooperation für das Sozialpartnermodell von Talanx und Zurich Gruppe Deutschland – freut sich auf ihren ersten Kunden: Die Talanx AG, Hannover, und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Berlin, haben sich im Rahmen ihrer Verhandlungen darauf verständigt, das erste Sozialpartnermodell in Deutschland zu etablieren.

mehr ...

Immobilien

Trotz Kurssturz: Corestate operativ auf Kurs

Die Corestate Capital Holding S.A., unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, betont vor dem Hintergrund der gestrigen Kursentwicklung “den durchweg positiven operativen Geschäftsverlauf in 2019 und die attraktiven Wachstumsaussichten über alle Geschäftsfelder und Produkte hinweg”.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger reiten die K-Pop-Welle

K-Pop ist nicht nur ein Phänomen der Musikszene, sondern hat sich längst zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Koreanische Popstars beeinflussen inzwischen die Konsumgewohnheiten von jungen Zielgruppen weltweit, egal ob Mode, Kosmetik oder Luxusgüter. Anleger sollten das nutzen

mehr ...
16.10.2019

Berater der Zukunft

Berater

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

BTC-Echo: BaFin löscht ihre eigene Warnung

Die Finanzaufsicht BaFin hat die Meldung zu dem “begründeten Verdacht”, die BTC-Echo GmbH biete ein Wertpapier in Form eines “Security Token” ohne einen (erforderlichen) Prospekt öffentlich an, wieder von ihrer Website genommen.

mehr ...