14. Februar 2020, 11:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Goldzyklus in Sicht

Manche Expertenmeinung geht von einer steigenden Wahrscheinlichkeit eines neuen Goldzyklus aus, welcher ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial aufweist, sagt Jörg Schulte von Swiss Resource Capital AG.

Goldbarren-750 in Neuer Goldzyklus in Sicht

Dass es Goldzyklen gibt und wie sie ausgesehen haben, lässt sich aus der Geschichte des Goldpreises ablesen. Von 2001 bis 2012 dauerte der letzte Goldzyklus. Aus einer zirka sechs Jahre dauernden Bodenbildungsphase ist der Goldpreis im Juni 2019 ausgebrochen. Dass sich der Goldpreis nun in einer Anfangsphase eines Aufwärtszyklus befindet, ist eine These, die sicher die Goldfans erfreut.

Interessanterweise ähneln sich die Kurven des Goldpreises des vergangenen Goldzyklus mit der Goldpreisentwicklung der letzten Jahre sehr. Dies sieht man, wenn man die Kurven vergleichsweise übereinanderlegt. Raum für deutliche Kursgewinne sollte es also geben und Engagements in Goldminenwerte sollten immer auch als Absicherung gesehen werden. Schließlich liegen die Renditechancen der Goldminenaktien meist über der Rendite von physischem Gold und auch Silber.

Um als Anleger ordentliche Renditen einzufahren, sollte Gold also eine gute Wahl sein. Denn Gold ist nicht nur ein rund um die Uhr liquider Wertspeicher, sondern weist auch eine lange Erfolgsgeschichte auf, die seinesgleichen sucht. Gerade die Goldminenaktien dürften zum jetzigen Zeitpunkt unterbewertet sein. Höchste Zeit also, Goldunternehmen genauer unter die Lupe zu nehmen, beispielsweise Fiore Gold oder Treasury Metals.

Fiore Gold besitzt Goldprojekte in Nord- und in Südamerika und konzentriert sich dabei auf die besten Bergbaugebiete. Zum Portfolio gehört die produzierende Tagebaumine Pan (knapp 41.500 Unzen Goldproduktion in 2019) in White Pine County, Nevada sowie Explorationsprojekte in Nevada, Washington und in Chile. In Chile finden die Aktivitäten auf der Rio Loa-Liegenschaft statt, die im produktiven Maricunga-Goldgürtel gelegen ist.

Treasury Metals besitzt in Ontario die Goliath-Liegenschaft (bis zu 101 Gramm Gold pro Tonne Gestein bei neuesten Bohrungen), welche über eine hervorragende Goldmineralisierung verfügt. Daneben zählen noch sechs weitere Projekte im Gold- und Kupferbereich zu den Zielen von Treasury Metals.

Foto: Shuttertock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...