14. Februar 2020, 11:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Goldzyklus in Sicht

Manche Expertenmeinung geht von einer steigenden Wahrscheinlichkeit eines neuen Goldzyklus aus, welcher ein vergleichsweise hohes Renditepotenzial aufweist, sagt Jörg Schulte von Swiss Resource Capital AG.

Goldbarren-750 in Neuer Goldzyklus in Sicht

Dass es Goldzyklen gibt und wie sie ausgesehen haben, lässt sich aus der Geschichte des Goldpreises ablesen. Von 2001 bis 2012 dauerte der letzte Goldzyklus. Aus einer zirka sechs Jahre dauernden Bodenbildungsphase ist der Goldpreis im Juni 2019 ausgebrochen. Dass sich der Goldpreis nun in einer Anfangsphase eines Aufwärtszyklus befindet, ist eine These, die sicher die Goldfans erfreut.

Interessanterweise ähneln sich die Kurven des Goldpreises des vergangenen Goldzyklus mit der Goldpreisentwicklung der letzten Jahre sehr. Dies sieht man, wenn man die Kurven vergleichsweise übereinanderlegt. Raum für deutliche Kursgewinne sollte es also geben und Engagements in Goldminenwerte sollten immer auch als Absicherung gesehen werden. Schließlich liegen die Renditechancen der Goldminenaktien meist über der Rendite von physischem Gold und auch Silber.

Um als Anleger ordentliche Renditen einzufahren, sollte Gold also eine gute Wahl sein. Denn Gold ist nicht nur ein rund um die Uhr liquider Wertspeicher, sondern weist auch eine lange Erfolgsgeschichte auf, die seinesgleichen sucht. Gerade die Goldminenaktien dürften zum jetzigen Zeitpunkt unterbewertet sein. Höchste Zeit also, Goldunternehmen genauer unter die Lupe zu nehmen, beispielsweise Fiore Gold oder Treasury Metals.

Fiore Gold besitzt Goldprojekte in Nord- und in Südamerika und konzentriert sich dabei auf die besten Bergbaugebiete. Zum Portfolio gehört die produzierende Tagebaumine Pan (knapp 41.500 Unzen Goldproduktion in 2019) in White Pine County, Nevada sowie Explorationsprojekte in Nevada, Washington und in Chile. In Chile finden die Aktivitäten auf der Rio Loa-Liegenschaft statt, die im produktiven Maricunga-Goldgürtel gelegen ist.

Treasury Metals besitzt in Ontario die Goliath-Liegenschaft (bis zu 101 Gramm Gold pro Tonne Gestein bei neuesten Bohrungen), welche über eine hervorragende Goldmineralisierung verfügt. Daneben zählen noch sechs weitere Projekte im Gold- und Kupferbereich zu den Zielen von Treasury Metals.

Foto: Shuttertock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Zahnärzte erhalten Extravergütung für Corona-Schutz

Die Corona-Pandemie stellt die Zahnarztpraxen vor immense Anforderungen, auch bei der Beschaffung von Schutzmaterial. Als schnelle und unbürokratische Hilfe haben die Bundeszahn­ärztekammer (BZÄK) und der Verband der Privaten Krankenver­sicherung (PKV) daher eine pragmatische Lösung zur Über­nahme der damit verbundenen Mehrkosten für die Praxen abge­stimmt.

mehr ...

Immobilien

Wie sich COVID-19 auf europäische Immobilien auswirkt

Da sich COVID-19 immer weiter ausbreitet und die Reaktion der Regierung sich daran orientiert, analysieren wir die jüngsten Entwicklungen und ihre möglichen Auswirkungen auf den europäischen Immobilienmarkt. Ein Kommentar von Chris Urwin, Director of Research, Real Assets bei Aviva Investors.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Aktien sind Krisen-Gewinner

53 Prozent der regelmäßigen Gamer verbringen seit der Corona-Krise mehr Zeit mit Computer- und Videospielen. Bei der Gesamtbevölkerung sind es hingegen 36 Prozent. Dies geht aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervor. Gaming-Aktien zählen zu den wenigen Profiteuren der aktuellen Entwicklung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift fünf weitere Unternehmen zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Unternehmen die jeweils unerlaubt betriebenen Geschäfte untersagt und weist in zwei weiteren Fällen darauf hin, dass eine erforderliche Erlaubnis der BaFin nicht vorliegt. Letztere beiden Unternehmen agieren anonym im Netz und geben weder Rechtsform noch Sitz an.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Insolvenzverfahren durch Corona nicht beeinträchtigt

Die Vermietung und Verwertung der Container im Zuge der Insolvenzverfahren der deutschen P&R Containervertriebsgesellschaften sind nach Informationen des Insolvenzverwalters bislang durch die Corona-Krise nicht beeinträchtigt. Eine beachtliche Summe aus der Verwertung wurde bereits realisiert.

mehr ...

Recht

Corona-Bonus – was Arbeitgeber beachten müssen

Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro zahlen. „Steuerfrei und sozialabgabenfrei ist der Bonus aber nur, wenn es sich um einen zusätzlichen Bonus handelt“, warnt Ecovis-Steuerberater Martin Fries in Aschaffenburg. Er erläutert, was Arbeitgeber beachten müssen, damit sie und ihre Mitarbeiter von der Steuerfreiheit profitieren.

mehr ...