Dr. Alexander Erdland ist Man of the Year 2010

Dr. Alexander Erdland ist auf der Cash.Gala für seine unternehmerische Leistung in der erfolgreichen Restrukturierung der Wüstenrot und Wüttembergische AG vom Magazin Cash. mit dem „Man of the Year 2010“ ausgezeichnet worden.

MotyCashGala2010

Erdland hat mit seinem Amtsantritt 2006 die 1999 geschlossene anfangs schwierige Ehe der Traditionsunternehmen Wüstenrot und Württembergische zu einer Erfolgsgeschichte zu machen. Aus den von ihm ini­ti­ierten erfolgreichen Restrukturierungsprogrammen ist der heutige Vorsorge-Spezialist mit den Säulen Bausparbank und Versicherung hervorgegangen. „W&W hat die oft zitierte zweite Chance genutzt“, sagt Alexander Erdland selbst.

Sein Wirken spiegelt sich in den Ergebnissen der W&W-Gruppe wider. Im Krisenjahr 2009 bilanzierte die W&W-Gruppe das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Der nächste Meilenstein ist bereits in Sichtweite. Für das Gesamtjahr 2010 hat der Konzern ein Ergebnisziel von 140 Millionen Euro vorgegeben. Dieses Ziel wird mit einem Überschuss von mehr als 160 Millionen Euro deutlich übertroffen werden.

Nähe zu den sechs Millionen Kunden der W&W-Gruppe gewährleisten vor allem die 6.000 Außendienstpartner der Ausschließlichkeitsorganisationen von Wüstenrot und Württembergischer, aber zunehmend auch Makler und Bankenpartner. Diese Multi-Kanal-Strategie zeigt sich in den jüngsten Zukäufen der W&W-Gruppe, deren Zusatznutzen stets der Ausbau der Vertriebswege war.

Eine Leistung, die Anerkennung verdient und für die Cash. Dr. Alexander Erdland als „Man of the Year 2010“ auszeichnet hat. (te)

Fotos: Nicola Rübenberg (www.ruebenberg.de) und Stefan Malzkorn (www.malzkornfoto.de)

Die kompletten Bildergalerien zur Cash.Gala finden Sie hier.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.