2. September 2013, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aragon ernennt neue Aufsichtsratsmitglieder

Die Aktionäre des Wiesbadener Finanzdienstleister Aragon haben auf der Hauptversammlung der Ernennung drei neuer Aufsichtsratsmitglieder zugestimmt. Sie ergänzen den derzeitigen Aufsichtsrat um Dr. Herbert Walter, dessen Stellvertreter Dr. Christian Waigel und Stefan Schütze.

Aragon ernennt drei neue AufsichtsratsmitgliederAnne Connelly, Director Marketing des Analyseunternehmens Morningstar Europe, Jens Harig, Vorstandsvorsitzender der Unternehmensberatung Seven Principles, und der Hamburger Wirtschaftsprüfer Emmerich Kretzenbacher ziehen neu in den Aufsichtsrat ein.

Konzentration auf bestehende Beteiligungen

Im Rahmen der Hauptversammlung gab der Aragon-Vorstandsvorsitzende Dr. Sebastian Grabmaier, einen Ausblick auf die Entwicklungen in den Vermittlermärkten. “Der Markt wird in einigen Bereichen neu verteilt. Dies ist eine große Chance für die Tochterunternehmen der Aragon AG”, so Grabmaier.

Zudem bekräftigte der Vorstand, sich künftig auf die bestehenden Beteiligungen konzentrieren zu wollen. Dazu gehören der Maklerpool Jung, DMS & Cie., das Handelshaus für geschlossene Fonds BIT Treuhand sowie das Vermögens- und Finanzberatungshaus Finum Private Finance, das Finum Finanzhaus und der Finanzdienstleistungsvertrieb Compexx Finanz. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

PKV-Versicherungspflichtgrenze: Die Messlatte wird höher gelegt

Auch im kommenden Jahr wird die Hürde für den Wechsel in die private Krankenversicherung für Arbeitnehmer höher. Nach dem Referentenentwurf zur Sozialversicherungs-Rechengrößenverordnung 2021 aus dem Bundesarbeitsministerium soll die Versicherungspflichtgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung ab dem kommenden Jahr 64.350 Euro betragen – ein Plus von 1.800 Euro (2020: 62.550 Euro) oder fast drei Prozent. Das sorgt für Unmut beim PKV-Verband.

mehr ...

Immobilien

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...

Investmentfonds

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Berater

Finanzstark ins digitale Zeitalter

Home-Office, Online-Handel, E-Business – nur einige Begriffe, die für den fundamentalen Wandel in der Unternehmenslandschaft stehen. Ein Wandel, der zwar schon vor Corona begann, aber durch die Pandemie eine neue Dynamik erreicht hat. Gastbeitrag von Dirk Oliver Haller, DFT Deutsche Finetrading 

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...