Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitalisierung: So gelingt Retailbanken der Wandel

Die Digitalisierung stellt Retailbanken vor große Herausforderungen und erfordert eine Transformation ihres Geschäftsmodells. Im Rahmen einer Studie hat die IT- und Management-Beratung Consileon sechs strategische Impulse für die “Bank 2020” erarbeitet.

Digitalisierung: Große Herausforderung für Banken

Laut der Studie muss die “Bank 2020” eine Omni-Kanal-Lösung von der Filiale über Videoberatung bis zur App bieten.

Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung: Um zukunftsfähig zu sein, müssen Banken die individuellen Anforderungen ihrer Kunden stärker berücksichtigen und eine Omni-Kanal-Lösung liefern, die umfasende Möglichkeiten der Interaktion bietet.

“Die Bank 2020 wird von der Filiale über Videoberatung bis zu Apps alles bieten – nicht nebeneinander, sondern verzahnt”, eläutert Ralf Bocken, Mitautor der Studie “Quo Vadis, Retail-Banking 2020?” und Partner der Consileon Frankfurt GmbH.

Strategische Impulse stärken Zukunftsfähigkeit

Banken müssten sich hierfür  allerdings auf einen Wandel ihrer Geschäftsprozesse einlassen, um zukunftsfähig zu bleiben, so Bocken. Dem Change-Management komme hier eine besondere Bedeutung zu. Zudem sei die Bedeutung strategischer Impulse groß, die die Zukunftsfähigkeit stärken sollen.

“An erster Stelle stehen hier aus unserer Sicht das Einnehmen der Kundenperspektive sowie das Vernetzen der Kanäle”, sagt Ralph Hientzsch, einer der Autoren der Studie und geschäftsführender Gesellschafter der Consileon Frankfurt GmbH sowie der Consileon Schweiz.

Kooperationen mit Fintechs sind denkbar

Darüber hinaus sollten die Banken ein digitales Kundenerlebnis schaffen und eine interaktive Beratung ermöglichen. Die genaue Untersuchung des Kundenverhaltens könne zudem die Interaktion optimieren: Auch einzelne Finanzdienste könnten demnach so digital individualisiert werden.

Nach Ansicht der Studienautoren bilden auch die Digitalisierung aller Prozesse sowie die passende IT einen wichtigen Bestandteil im Wandlungsprozess der Banken. Demnach sollten auch Kooperationen mit externen Partnern oder Fintechs möglich sein, um Kunden ein modernes Banking-Erlebnis zu bieten.

Seite zwei: Die sechs strategischen Impulse auf einen Blick

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...