Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitalisierung: So gelingt Retailbanken der Wandel

Die Digitalisierung stellt Retailbanken vor große Herausforderungen und erfordert eine Transformation ihres Geschäftsmodells. Im Rahmen einer Studie hat die IT- und Management-Beratung Consileon sechs strategische Impulse für die “Bank 2020” erarbeitet.

Digitalisierung: Große Herausforderung für Banken

Laut der Studie muss die “Bank 2020” eine Omni-Kanal-Lösung von der Filiale über Videoberatung bis zur App bieten.

Ein zentrales Ergebnis der Untersuchung: Um zukunftsfähig zu sein, müssen Banken die individuellen Anforderungen ihrer Kunden stärker berücksichtigen und eine Omni-Kanal-Lösung liefern, die umfasende Möglichkeiten der Interaktion bietet.

“Die Bank 2020 wird von der Filiale über Videoberatung bis zu Apps alles bieten – nicht nebeneinander, sondern verzahnt”, eläutert Ralf Bocken, Mitautor der Studie “Quo Vadis, Retail-Banking 2020?” und Partner der Consileon Frankfurt GmbH.

Strategische Impulse stärken Zukunftsfähigkeit

Banken müssten sich hierfür  allerdings auf einen Wandel ihrer Geschäftsprozesse einlassen, um zukunftsfähig zu bleiben, so Bocken. Dem Change-Management komme hier eine besondere Bedeutung zu. Zudem sei die Bedeutung strategischer Impulse groß, die die Zukunftsfähigkeit stärken sollen.

“An erster Stelle stehen hier aus unserer Sicht das Einnehmen der Kundenperspektive sowie das Vernetzen der Kanäle”, sagt Ralph Hientzsch, einer der Autoren der Studie und geschäftsführender Gesellschafter der Consileon Frankfurt GmbH sowie der Consileon Schweiz.

Kooperationen mit Fintechs sind denkbar

Darüber hinaus sollten die Banken ein digitales Kundenerlebnis schaffen und eine interaktive Beratung ermöglichen. Die genaue Untersuchung des Kundenverhaltens könne zudem die Interaktion optimieren: Auch einzelne Finanzdienste könnten demnach so digital individualisiert werden.

Nach Ansicht der Studienautoren bilden auch die Digitalisierung aller Prozesse sowie die passende IT einen wichtigen Bestandteil im Wandlungsprozess der Banken. Demnach sollten auch Kooperationen mit externen Partnern oder Fintechs möglich sein, um Kunden ein modernes Banking-Erlebnis zu bieten.

Seite zwei: Die sechs strategischen Impulse auf einen Blick

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Insurtech-Boom: Versicherer geben sich gelassen

Die Mehrheit der deutschen Versicherer sehen die Konkurrenz durch Insurtechs nicht als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auf das disruptive Potenzial von Internet-Riesen wie Google oder Amazon blickt die Branche demnach mit größerer Sorge.

mehr ...

Immobilien

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit.

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Wie Finconomy mitteilt, hat die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sämtliche Anteile am Insurtech treefin übernommen. Der Münchener Company-Builder will durch den Verkauf seines Aktienpakets das Beteiligungsportfolio bereinigen und sich künftig ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentrieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...