Anzeige
7. Dezember 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Bankenbranche vor großen Herausforderungen

Banken stehen zunehmend unter Druck, offenbart eine aktuelle Studie. Die größten Herausforderungen neben Kostendruck und sinkenden Erträgen sind demnach die zunehmende Regulierung, die anhaltende Niedrigzinsphase und die Bedrohung durch neue Wettbewerber.

Studie: Bankenbranche vor großen Herausforderungen

Banken steht ein tiefgreifender Strukturwandel bevor.

Fast alle Studienteilnehmer (99 Prozent) nennen den Kostendruck und die sinkenden Erträge als zukünftig größte Herausforderungen für ihre Bank. Für die “Next Generation Banking” hat die Hamburger Sparda-Bank gemeinsam mit dem CFin – Research Center for Financial Services 116 Vorstände und Führungskräfte aus dem Banken- und Nichtbanken-Sektor befragt.

Traditionelle Geschäftsmodelle wanken

Auf den folgenden Plätzen im Ranking der schwierigsten Zukunftsaufgaben landen regulatorische Vorgaben (93 Prozent), Auswirkungen der anhaltenden Niedrigzinsphase (90 Prozent) und die Bedrohung durch neue Wettbewerber (80 Prozent).

“Das Internet bringt traditionelle Geschäftsmodelle der Finanzdienstleister ins Wanken. Nichts bleibt so wie es ist. Schnelles, strategiegeleitetes Handeln ist geboten”, so Dr. Heinz Wings, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Hamburg.

Schlüsseltrend Digitalisierung

Auf die Veränderungen in ihrer Branche werden die Banken nach Einschätzung der Befragten mit der Reduzierung von Kosten durch Filialschließungen und Umstrukturierungen ( 97 Prozent) reagieren. 88 Prozent der Studienteilnehmer erwarten zudem eine Vielzahl an Fusionen. Von diesen Entwicklungen könnten demnach vor allem die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie die Sparkassen betroffen sein.

In der Digitalisierung der Vertriebswege, Bankprodukte und Geschäftsprozesse sehen die Befragten den wichtigsten Trend, so die Studie. Demnach stehe dabei vor allem das Thema Vernetzung im Vordergrund.

Seite zwei: Zukünftige Wettbewerber der Banken

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Getsurance: Digitale BU in den Startlöchern

Das Berliner Startup Getsurance plant, ab dem dritten Quartal 2017 eine digitale Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) auf den Markt zu bringen. Laut Getsurance-Mitgründer Viktor Becher zeichnet sich die digitale BU durch drei zentrale Aspekte aus.

mehr ...

Immobilien

Immobilientransaktionen in Deutschland steigen weiter

Das international tätige Immobiliendienstleistungs-Unternehmen Savills hat den deutschlandweiten Gewerbe- und Wohnimmobilienmarkt im März 2017 untersucht und die Ergebnisse im aktuellen Investment Market Monthly veröffentlicht.

mehr ...

Investmentfonds

Dax steigt nach Frankreich-Wahl auf Allzeithoch

An den internationalen Kapitalmärkten wurde der Ausgang der ersten Runde der Präsidentenwahl äußerst positiv aufgenommen. Der Dax stieg erstmals seit dem Frühjahr 2015 auf ein neues Allzeithoch.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...