RWB platziert mehr Geld bei institutionellen Anlegern als geplant

Porträtfotos von Norman Lemke und David Schäfer, beide mit weißem Hemd, Sakko und Krawatte
Foto: RWB
RWB-Vorstand Norman Lemke (links) und David Schäfer, Managing Director von MPEP

Das RWB-Tochterunternehmen Munich Private Equity Partners hat sein drittes Private-Equity-Programm für institutionelle Anleger geschlossen. Das ursprünglich angestrebte Zielvolumen wurde deutlich überschritten. Das ist auch für die Privatanleger bei RWB ein positives Signal.

Das RWB-Tochterunternehmen Munich Private Equity Partners hat sein drittes Private-Equity-Programm für institutionelle Anleger geschlossen. Das ursprünglich angestrebte Zielvolumen wurde deutlich überschritten. Das ist auch für die Privatanleger bei RWB ein positives Signal.

Namhafte internationale Investoren haben 162 Millionen Euro zugesagt. Darunter sind Pensionskassen, Family Offices und eine Universitätsstiftung. Das teilt die auf Private-Equity-Dachfonds spezialisierte RWB mit. Die ursprüngliche Zielgröße lag bei 100 Millionen Euro.

„Mit unserem dritten Private-Equity-Programm führen wir unsere erfolgreiche Strategie fort und fokussieren uns auf die gefragtesten Fonds im MidCap Buyout-Segment in den etablierten Märkten Europa und Nordamerika“, sagt David Schäfer, Managing Director bei Munich Private Equity Partners (MPEP).

“Bestätigung für Privatkunden”

14 von geplanten 20 Investitionen in Private-Equity-Fonds wurden der Mitteilung zufolge bis zur Schließung bereits getätigt. Weitere Fonds befinden sich demnach im fortgeschrittenen Stadium des Auswahlprozesses.

„Das Vertrauen der institutionellen Investoren ist eine Bestätigung für die Privatkunden der RWB, in hochwertige und stark nachgefragte Portfolios zu investieren“, sagt RWB Vorstand Norman Lemke. Mit den Private-Equity-Dachfonds der RWB investieren Privatanleger in großen Teilen Seite an Seite mit den institutionellen Investoren über die Programme der MPEP.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.