Buss meldet „größten Containerfondsverkauf aller Zeiten“

Buss Capital Geschäftsführer Dirk Baldeweg
Foto: Buss
Dirk Baldewig, Geschäftsführer Bus Capital Invest: "Mit dem Verkauf konnten wir die schwachen Containerjahre von 2015 bis 2019 deutlich ausgleichen."

Die Buss Global Containerfonds 9 bis 13 haben ihre insgesamt 290.000 Container verkauft. Die gesamte Transaktion hatte ein Volumen von über 550 Millionen US-Dollar. Damit sind alle bisherigen Buss-Containerfonds verkauft.

Die Transaktion sei „der größte Containerfondsverkauf aller Zeiten“, teilt der Asset Manager Buss mit. Käufer sind insbesondere US-amerikanische institutionelle Investoren. Die rund 9.300 Anleger erhalten demnach aus dem Portfolioverkauf eine Schlusszahlung von insgesamt rund 147 Millionen Euro. Die Gesamtauszahlungen liegen je nach Fonds zwischen 125 und 139 Prozent. Daraus ergeben sich rechnerisch IRR-Renditen zwischen 3,1 und 4,2 Prozent pro Jahr.

Dem Verkauf war ein Bieterverfahren vorangegangen, das der singapurische Assetmanager Buss Global Management im Auftrag der Fondsgesellschaften initiiert hatte. Insgesamt haben die Fonds ein Portfolio von circa 290.000 Containern mit rund 417.000 CEU („cost equivalent units“) für einen Gesamtpreis von mehr als 550 Millionen US-Dollar verkauft.

Auslastung der Mietcontainerflotten bei nahezu 100 Prozent

Dr. Dirk Baldeweg, als geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital Invest für Containerinvestitionen verantwortlich, sagt: „Der Containerbedarf ist seit gut einem Jahr sehr hoch. Die Reedereien mustern kaum alte Container aus, und bei Leasinggesellschaften liegt die Auslastung der Mietcontainerflotten bei nahezu 100 Prozent. Das gab es in dieser Form noch nie. Diese außergewöhnliche Marktlage konnten wir für unsere Anleger nutzen. Mit dem Verkauf konnten wir die schwachen Containerjahre von 2015 bis 2019 deutlich ausgleichen und erneut beweisen, dass Container eine sehr stabile Anlageklasse sind.“

In den vergangenen 18 Jahren hat das Management von Buss Capital Invest den Angaben zufolge mit 20 Containerfonds und einem alternativen Investmentfonds (AIF) insgesamt etwa 737 Millionen Euro bei rund 25.000 Anlegern platziert. Die Container der letzten laufenden Fonds wurden nun veräußert. Insgesamt habe das Buss-Management mit der letzten Transaktion nun 55 Container-Investments platziert, gemanagt und anschließend am Markt verkauft. Das für die Finanzierung eingeworbene Kapital lag bei insgesamt rund 880 Millionen Euro.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.