Anzeige
14. Mai 2014, 11:33
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFR: Bulk Carrier und Tanker im Aufwind

Das erste Quartal 2014 hat für Bulk Carrier und Tanker eine Verbesserung der Einnahmesituation gebracht. In beiden Segmenten stiegen die Charterraten für fast alle Größenklassen an. Zu diesem Ergebnis kommt das Analysehaus Deutsche Fonds Research (DFR) in seiner aktuellen “Shipping Research”-Studie.

Shutterstock 107250938 in DFR: Bulk Carrier und Tanker im Aufwind

Laut DFR-Analyse sind deutsche KG-Schiffe in den letzten sechs Jahren durchschnittlich 8,6 Tage pro Jahr ausgefallen.

Ob sich diese Entwicklung fortsetzt, hängt laut DFR-Analyse von den weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen ab. Sollten beispielsweise die USA ihre Rohölimporte weiter senken, werde sich dies negativ auf den Tankermarkt auswirken.

Keine Erholung bei Containerschiffen

Von Überkapazität gekennzeichnet und ohne nennenswerte Erholung ist dagegen weiterhin der Containerschiffsmarkt. Ende des ersten Quartals lagen 239 Schiffe mit einer Tragfähigkeit von 740.000 TEU beschäftigungslos auf. Dies sind 4,2 Prozent der Flotte.

Starkes Wachstum zeigt sich gemäß DFR-Analyse weiterhin auf dem Markt für gebrauchte Tonnage. So wurden im ersten Quartal 407 Schiffe mit einem Veräußerungserlös von 9,9 Milliarden US-Dollar verkauft. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutet dies einen Anstieg der Verkäufe um 49 Prozent. Dabei wachsen auch die Verkaufserlöse: Der Verkaufspreis für Containerschiffe beispielsweise stieg im Durchschnitt um 97,5 Prozent.

Ausfalltage pro Jahr analysiert

Die DFR-Analyse hat zudem die durchschnittliche Anzahl der Ausfalltage deutscher KG-Schiffe dokumentiert. Demnach sind die Schiffe in den vergangenen sechs Jahren durchschnittlich 8,6 Tage pro Jahr ausgefallen. Dieser Wert setzt sich aus 4,2 Ausfalltagen durch Schäden, Arrestierung, Wartezeiten oder ähnliches zusammen. Hinzu kommen 4,4 Ausfalltage für die Dockung. Zur Instandhaltung ist diese alle fünf Jahre Pflicht. (kb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Brexit: “Standard Life trifft alle Vorkehrungen”

Der endgültige EU-Austritt des Vereinigten Königreichs im März 2019 rückt immer näher. Dieses Ereignis wird auch für deutsche Kunden britischer Konzerne wie Standard Life schwere Auswirkungen haben. Unter anderem darüber hat Cash. mit Christian Nuschele, Leiter des Vertriebs von Standard Life Deutschland und Österreich geredet.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

3 Finanzmarkt-Szenarien für den Brexit

Die Brexit-Gespräche der vergangenen Wochen lassen vermuten, dass es eher unwahrscheinlich ist, wie geplant bis Ende Oktober zu einem Verhandlungsergebnis zu kommen. Eines der größten Probleme ist die Grenzfrage zwischen Irland und Nordirland. Es gibt drei Brexit-Szenarien mit unterschiedlichen Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...