Anzeige
11. Februar 2015, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Private-Equity versus Crowdinvesting: Außer Konkurrenz

Die Bundesregierung hat in ihrem Koalitionsvertrag ein Venture-Capital-Gesetz vorgesehen, um die Gründungsfinanzierung in Deutschland zu verbessern. Auch das sogenannte Crowdinvesting könnte profitieren. Bisher ist allerdings nicht viel passiert.

Crowdinvesting in Private-Equity versus Crowdinvesting: Außer Konkurrenz

Aus Sicht der Fondsanbieter stellen Crowdinvesting-Plattformen keine Konkurrenz im Werben um Zielunternehmen und Anleger dar.

Die Initiatoren geben sich entspannt: “Der Bundesregierung ist die volkswirtschaftliche Bedeutung von einem solchen Gesetz voll bewusst, auch die Landesregierungen versprechen auf einschlägigen Veranstaltungen eine baldige Umsetzung des Vorhabens. Wir gehen davon aus, dass spätestens in den nächsten zwei Jahren das entsprechende Gesetz verabschiedet wird”, sagt Klaus Ragotzky, Geschäftsführer des Emissionshauses Fidura.

Eckpunktepapier liegt Kabinett vor

Die Hoffnungen, die in das neue Gesetz gesetzt werden, sind groß. “Der aktuelle Status quo lässt Investitionen zwar zu, fördert sie jedoch zu wenig. Mit Maßnahmen auf politischer Ebene werden die Möglichkeiten und Anreize für diese notwendigen Investitionen in nicht börsennotierte Unternehmen erheblich verbessert”, betont Michael Motschmann, Vorstand der MIG Verwaltungs AG.

Immerhin: Ein vom BVK erarbeitetes Eckpunktepapier für das Gesetz liegt dem Kabinett bereits vor. Zudem haben die Wirtschaftsminister der Länder die Bundesregierung aufgefordert, möglichst bald einen Gesetzentwurf vorzulegen.

Das Venture-Capital-Gesetz könnte auch die Rahmenbedingungen für eine Form der Gründungsfinanzierung regeln, die sich in Deutschland wachsender Beliebtheit erfreut: Beim sogenannten Crowdinvesting können Start-ups Kapital von Kleinanlegern einsammeln.

Seite zwei: Crowdinvesting keine Konkurrenz

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Wer eine geeignete Maßnahme zur Alleinstellung vor Ort als FinanzCoach sucht, sollte sich mit der DIN ISO 22222 beschäftigen.
    Wird der Beratungsprozess damit transparent gemacht, verstehen die Menschen auf Anhieb den Mehrwert einer neutralen Beratung im Vorfeld von Produkteinkäufen. Ein „Segen“ für ihn, wie uns ein Kollege schreibt mwsbraun.de

    Kommentar von Frank L. Braun — 11. Februar 2015 @ 11:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...