Anzeige
Anzeige
5. November 2015, 09:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia kauft Immobilie für geplanten Publikums-AIF

Patrizia Immobilien hat das Stadtquartier Südtor in Stuttgart erworben. Das Gebäudeensemble umfasst 77 Stadtwohnungen, Büros, Einzelhandel, ein Hotel und Gastronomie. Geplant ist, das Objekt in einen Publikums-AIF einzubringen, der in der ersten Jahreshälfte 2016 starten soll.

PATRIZIA Stuttgart Suedtor in Patrizia kauft Immobilie für geplanten Publikums-AIF

Das Stadtquartier befindet sich am Marienplatz und verfügt über eine Mietfläche von mehr als 25.000 Quadratmetern.

“Das Stadtquartier Südtor in Stuttgart ist eine moderne Immobilie mit unterschiedlichen Nutzungsarten an einem gefragten innerstädtischen Standort und bietet daher erstklassige Investitionschancen”, so Joachim Fritz, Geschäftsführer von Patrizia Grundinvest.

Das 2010 fertiggestellte Stadtquartier verfügt über eine Mietfläche von mehr als 25.000 Quadratmetern auf bis zu acht Etagen und ist nach Angaben von Patrizia vollständig vermietet. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Beteiligung ab 10.000 Euro möglich

Der geplante Fonds Stuttgart Südtor soll durchschnittliche Erträge von 4,5 Prozent p.a. für Anleger erwirtschaften, bei Investitionssummen ab 10.000 Euro. (kb)

Foto: Patrizia

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung senkt ihre laufende Verzinsung für das Jahr 2018 auf 2,6 Prozent, nach 2,8 Prozent im Vorjahr. Darüber hinaus wird ein Schlussüberschussanteil als Mindestbeteiligung an den Bewertungsreserven in Höhe von 0,15 Prozent gezahlt. Die Gesamtverzinsung beträgt 2,75 Prozent (2017: 2,95 Prozent).

mehr ...

Immobilien

Weniger Wohnungen in Deutschland genehmigt

Trotz des Nachfragebooms vor allem in Ballungsräumen ist die Zahl der Baugenehmigungen in den ersten zehn Monaten 2017 gesunken. Immerhin wurde ein leichter Zuwachs bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern verbucht.

mehr ...

Investmentfonds

EZB belässt Leitzinsen unverändert

Der Rat der Europäischen Zentralbank hat beschlossen, die Zinsen für Hauptrefinanzierungsgeschäfte, die Spitzenrefinanzierungsfazilität und die Einlagefazilität unverändert zu belassen. Auch bei der Fortsetzung des Anleihekaufprogrammes gibt es keine Überraschungen.

mehr ...

Berater

Finanzen 2018: Deutsche wieder optimistischer

Die Bundesbürger sind mit Blick auf ihre eigenen finanzielle Situation in den nächsten zwölf Monaten optimistischer als im vorigen Jahr. Das geht aus einer Studie im Auftrag der Postbank hervor. Die Zuversicht ist demnach jedoch nicht in allen Teilen der Gesellschaft gleich stark ausgeprägt.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für HEH Alicante

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Flugzeugfonds 21 „HEH Alicante“ der HEH Hamburger EmissionsHaus AG mit insgesamt 84 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...