Anzeige
20. Oktober 2015, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz”

Cash. sprach mit Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Sachwerteverbandes BSI, über die geplante digitale Informationsplattform des Verbandes und Neuerungen beim BSI-Summit 2016.

Rumba: AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz

Eric Romba: “Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei.”

Cash.: Herr Romba, Anfang des Jahres haben Sie im Interview mit Cash. die Erwartung geäußert, dass das Produktgeschehen in den nächsten Monaten deutlich an Fahrt aufnehmen wird. Ist dies in dem Maße geschehen, wie Sie es sich damals erhofft haben?

Romba: Bisher haben wir in diesem Jahr 21 neue Publikums-AIFs gesehen. 2014 wurden insgesamt 34 aufgelegt. Wir können also durchaus davon ausgehen, dass die Zahl der Produkte für Privatanleger in diesem Jahr leicht wachsen wird. 13 der neuen Produkte sind übrigens Immobilien-AIFs und neun der 21 stammen von Mitgliedern des BSI.

Cash.: Wann kann aus Ihrer Sicht wieder von einer Normalisierung des Marktes gesprochen werden?

Auf der vertrieblichen Seite gab es in diesem Jahr noch regulatorische Hemmnisse. Der Umgang mit dem NAV (Net Asset Value, Nettoinventarwert) und seine Berechnung haben Fragen aufgeworfen, die zu klären waren. Wir haben uns im Verband dafür eingesetzt, Einheitlichkeit zu schaffen und Standards zu setzen.

So wird es für den Vertrieb leichter, Produkte miteinander zu vergleichen und das Wesentliche an Informationen schnell zu erfassen. Im Austausch mit Banken und anderen Vertriebspartnern ist es uns gelungen, die dringendsten Fragen gemeinsam zu klären und zu lösen. Insofern spricht nichts dagegen, dass im kommenden Jahr der Vertrieb reibungslos laufen kann.

Die neuen AIFs stehen nicht nur im Wettbewerb mit anderen regulierten Kapitalanlagen, sondern auch mit Produkten, die nach Vermögensanlagengesetz oder als Direktinvestment angeboten werden. Wie sollen sich AIFs in dieser Gemengelage behaupten?

Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei. Wir denken, dass diese Fakten jedem Anleger – und auch den Vertriebspartnern – bewusst sein müssen.

Das größte Sicherungsnetz für Investitionen in Sachwerte bieten nun einmal AIFs. BSI-Vorstandsmitglied Andreas Heibrock hat im Frühjahr den Start einer digitalen Informationsplattform für Sachwertanlagen angekündigt. Was ist konkret geplant?

 

Seite zwei: “Die Branche muss sich Gedanken machen, wie sie neue Kunden gewinnt

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

LV-Provisionsdeckel: Mögliche Auswirkungen in verschiedenen Szenarien

Bereits vor einem Jahr hat die zeb Unternehmensberatung aufgezeigt, wie sich in unterschiedlichen Szenarien eine Obergrenze bei den Abschlussprovisionen für Lebensversicherungen auf die Vergütung von Versicherungsvermittlern auswirken würde.

Gastbeitrag von Fabrice Gerdes und Dieter Kipp, Unternehmensberatung zeb

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

Vier Schritte zu mehr Nachhaltigkeit

Investoren müssen nachhaltiges Verhalten nicht auf ihren Alltag beschränken. Fondsmanager können bei der Auswahl von Aktien und Anleihen vier Wege gehen, um den CO2-Abdruck ihres Fonds zu verringern. Auch die Entscheidungen eines Unternehmens und die Unternehmensführung können sie beeinflussen.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...