Anzeige
Anzeige
20. Oktober 2015, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz”

Cash. sprach mit Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des Sachwerteverbandes BSI, über die geplante digitale Informationsplattform des Verbandes und Neuerungen beim BSI-Summit 2016.

Rumba: AIFs bieten das größte Sicherheitsnetz

Eric Romba: “Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei.”

Cash.: Herr Romba, Anfang des Jahres haben Sie im Interview mit Cash. die Erwartung geäußert, dass das Produktgeschehen in den nächsten Monaten deutlich an Fahrt aufnehmen wird. Ist dies in dem Maße geschehen, wie Sie es sich damals erhofft haben?

Romba: Bisher haben wir in diesem Jahr 21 neue Publikums-AIFs gesehen. 2014 wurden insgesamt 34 aufgelegt. Wir können also durchaus davon ausgehen, dass die Zahl der Produkte für Privatanleger in diesem Jahr leicht wachsen wird. 13 der neuen Produkte sind übrigens Immobilien-AIFs und neun der 21 stammen von Mitgliedern des BSI.

Cash.: Wann kann aus Ihrer Sicht wieder von einer Normalisierung des Marktes gesprochen werden?

Auf der vertrieblichen Seite gab es in diesem Jahr noch regulatorische Hemmnisse. Der Umgang mit dem NAV (Net Asset Value, Nettoinventarwert) und seine Berechnung haben Fragen aufgeworfen, die zu klären waren. Wir haben uns im Verband dafür eingesetzt, Einheitlichkeit zu schaffen und Standards zu setzen.

So wird es für den Vertrieb leichter, Produkte miteinander zu vergleichen und das Wesentliche an Informationen schnell zu erfassen. Im Austausch mit Banken und anderen Vertriebspartnern ist es uns gelungen, die dringendsten Fragen gemeinsam zu klären und zu lösen. Insofern spricht nichts dagegen, dass im kommenden Jahr der Vertrieb reibungslos laufen kann.

Die neuen AIFs stehen nicht nur im Wettbewerb mit anderen regulierten Kapitalanlagen, sondern auch mit Produkten, die nach Vermögensanlagengesetz oder als Direktinvestment angeboten werden. Wie sollen sich AIFs in dieser Gemengelage behaupten?

Wer ein reguliertes, transparentes und beaufsichtigtes Produkt will, der kommt an einem AIF nicht vorbei. Wir denken, dass diese Fakten jedem Anleger – und auch den Vertriebspartnern – bewusst sein müssen.

Das größte Sicherungsnetz für Investitionen in Sachwerte bieten nun einmal AIFs. BSI-Vorstandsmitglied Andreas Heibrock hat im Frühjahr den Start einer digitalen Informationsplattform für Sachwertanlagen angekündigt. Was ist konkret geplant?

 

Seite zwei: “Die Branche muss sich Gedanken machen, wie sie neue Kunden gewinnt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...