22. November 2016, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Publity Fonds Nr. 4 zahlt weitere 25 Prozent seines Kapitals zurück

Die publity Finanzgruppe, Leipzig, kündigt eine Auszahlung des publity Performance Fonds Nr. 4 von 25 Prozent des jeweils eingezahlten Kommanditkapitals an und kommt damit dem Ziel der vollständigen Rückzahlung des Kapitals näher.

Frederik-mehlitz 9555547130 O-Kopie in Publity Fonds Nr. 4 zahlt weitere 25 Prozent seines Kapitals zurück

Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH

Die Auszahlung soll im Dezember vorgenommen werden. Damit wird der Mitte 2013 geschlossene Fonds bis Ende 2016 Auszahlungen von insgesamt 85 Prozent des gezeichneten Kapitals von rund 34,1 Millionen Euro an seine 2.147 Anleger vorgenommen haben, teilte Publity mit.

„Wir freuen uns, noch eine Auszahlung im Jahr 2016 für unsere Anleger zu realisieren”, sagte Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH.

Seine urspünglichen Ziele wird der Fonds allerdings nicht erreichen. Er hatte in notleidende Forderungen (“Non Performing Loans”) investiert, konnte wegen der gesetzlichen Restriktionen des KAGB die geplanten Re-Investitionen aber nicht vornehmen. Die Auszahlungen sind somit keine Gewinne, sondern resultieren aus der Verwertung der erworbenen Forderungen, also aus der Auflösung der Substanz.

Nach Angaben von Vertriebsleiter Mario Liebetrau sind für das erste Halbjahr 2017 weitere 15 Prozent Auszahlungen zu erwarten, so dass die Anleger dann insgesamt ihre Einlage zurückerhalten haben. Ob und gegebenenfalls in welcher Höhe aus der Verwertung der dann verbleibenden Forderungen im Rahmen der Liquidation darüber hinaus Rückflüsse erfolgen können, sei noch offen, so Liebetrau. (sl)

Foto: Publity

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Münchener Verein unterzeichnet als erster Versicherer Deutsche Klimavereinbarung

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe hat am 2. September die Deutsche Klimavereinbarung des deutschen Finanzsektors unterschrieben. Der Münchener Gesellschaft ist der erste deutsche Versicherer, der der Klima-Selbstverpflichtung beitritt. Die anderen bisherigen 18 Unterzeichner sind überwiegend Akteure aus dem Bankensektor.

mehr ...

Immobilien

Grüne: Läden sollen wegen Corona Mieten neu aushandeln dürfen

Kleine Geschäfte und Selbstständige sollen bei schweren Einschränkungen in der Coronakrise nach Ansicht der Grünen ihre Mieten neu aushandeln dürfen.

mehr ...

Investmentfonds

Ölpreis ist Gradmesser der Corona-Pandemie

Öl gilt immer noch als Schmierstoff der Wirtschaft. Doch in diesem Jahr läuft nichts wie geschmiert. Als Energieträger und Grundstoff für die Industrie zeigt der Ölpreis den Grad der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung an. Und die Wirtschaftsaktivität ist mit der Corona-Pandemie deutlich gesunken. Ein Beitrag von Max Holzer, Leiter Relative Return und
Mitglied des Union Investment Committee

mehr ...

Berater

Project: Vertriebs-Chef wird Holding-Vize

Mit Wirkung zum 21. September 2020 ist Alexander Schlichting (45) vom Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der Holdinggesellschaft der Project Investment Gruppe ernannt worden. Der Holding-Vorstand wird damit von zwei auf drei Mitglieder erweitert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ökostrom-Anteil in diesem Jahr bisher bei rund 48 Prozent

Nahezu die Hälfte des Stromverbrauchs in Deutschland wurde in den ersten neun Monaten des Jahres aus erneuerbaren Energien gedeckt. Der Ökostrom-Anteil soll weiter steigen.

mehr ...

Recht

Auszug: Neun Dinge, die Mieter beachten sollten  

Wer in nächster Zeit Lust auf Farbe in seiner Mietwohnung bekommt, sollte wissen, wie lange er sie noch bewohnt. Denn zunächst sind kräftige Farben kein Problem, beim Auszug aber endet laut Bundesgerichtshof das Recht des Mieters auf freie Farbwahl. Worauf Mieter und Vermieter bei Renovierungen am Ende der Mietzeit achten müssen, zeigt ein Überblick von Gerichtsurteilen, die die Arag zusammengestellt hat.

mehr ...