22. November 2016, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Publity Fonds Nr. 4 zahlt weitere 25 Prozent seines Kapitals zurück

Die publity Finanzgruppe, Leipzig, kündigt eine Auszahlung des publity Performance Fonds Nr. 4 von 25 Prozent des jeweils eingezahlten Kommanditkapitals an und kommt damit dem Ziel der vollständigen Rückzahlung des Kapitals näher.

Frederik-mehlitz 9555547130 O-Kopie in Publity Fonds Nr. 4 zahlt weitere 25 Prozent seines Kapitals zurück

Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH

Die Auszahlung soll im Dezember vorgenommen werden. Damit wird der Mitte 2013 geschlossene Fonds bis Ende 2016 Auszahlungen von insgesamt 85 Prozent des gezeichneten Kapitals von rund 34,1 Millionen Euro an seine 2.147 Anleger vorgenommen haben, teilte Publity mit.

„Wir freuen uns, noch eine Auszahlung im Jahr 2016 für unsere Anleger zu realisieren”, sagte Frederik Mehlitz, Geschäftsführer der publity Performance GmbH.

Seine urspünglichen Ziele wird der Fonds allerdings nicht erreichen. Er hatte in notleidende Forderungen (“Non Performing Loans”) investiert, konnte wegen der gesetzlichen Restriktionen des KAGB die geplanten Re-Investitionen aber nicht vornehmen. Die Auszahlungen sind somit keine Gewinne, sondern resultieren aus der Verwertung der erworbenen Forderungen, also aus der Auflösung der Substanz.

Nach Angaben von Vertriebsleiter Mario Liebetrau sind für das erste Halbjahr 2017 weitere 15 Prozent Auszahlungen zu erwarten, so dass die Anleger dann insgesamt ihre Einlage zurückerhalten haben. Ob und gegebenenfalls in welcher Höhe aus der Verwertung der dann verbleibenden Forderungen im Rahmen der Liquidation darüber hinaus Rückflüsse erfolgen können, sei noch offen, so Liebetrau. (sl)

Foto: Publity

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

GKV: Spahn will mehr Wettbewerb zwischen Kassen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will es den Bürgern leichter machen, zwischen einzelnen gesetzlichen Krankenkassen zu wechseln. Das schrieb der CDU-Politiker in einem am Sonntag veröffentlichten Gastbeitrag für das “Handelsblatt”.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...