Publity meldet weitere Transaktion mit Landmark-Immobilie

Die Leipziger Publity AG teilt mit, die Veräußerung des höchsten Gebäudes in Offenbach, des „City Tower“, an die „Comer Group Europe“ im Rahmen des Asset-Management-Vertrags begleitet zu haben.

"jhsdjkf Tower" in Offenbach
„City Tower“ in Offenbach

Der 140 Meter hohe Büroturm hat 25.000 Quadratmeter Mietfläche und konnte während der Haltedauer von knapp zweieinhalb Jahren zahlreiche neue Mieter gewinnen, so die Mitteilung. Das hochwertige Bürogebäude mit markanter Glasfassade biete einen exklusiven Blick auf die Skyline Frankfurts.

Die Flächen des zwischen 2000 und 2003 errichteten Gebäudes verteilen sich demnach auf insgesamt 33 Etagen plus zwei Untergeschosse mit 197 PKW-Stellplätzen. Die enge örtliche Anbindung an Frankfurt mit hervorragender regionaler und überregionaler Infrastruktur machen Offenbach der Mitteilung zufolge bei günstigen Mieten zum bevorzugten Standort internationaler Unternehmen und des Hotelgewerbes.

„Der Bürostandort Offenbach hat während der Haltedauer enorm von den Entwicklungen am Frankfurter Markt profitieren können. Die Ankaufsentscheidung erfolgte damit genau zum richtigen Zeitpunkt und mit einem namhaften, internationalen Käufer“, so Thomas Olek, Vorstandsvorsitzender der publity AG. Über die Ergebnisse der Transaktion enthält die Mitteilung wie üblich keine Angaben. (sl)

Foto: Publity

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.