22. Dezember 2017, 08:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ein unfassbarer Platzierungserfolg

Für den „Energiepark Hümmling“ wurden innerhalb weniger Wochen fast 38 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern eingeworben. Das Angebot war deutlich überzeichnet. Und das trotz einer winzigen Zielgruppe und einer ziemlich eigenwilligen Vertriebspraxis.

 in Ein unfassbarer Platzierungserfolg

Jeder zehnte aus der Zielgruppe hat eine Beteiligung an dem Energiepark Hümmling gezeichnet – im Schnitt für 39.000 Euro (Symbolbild).

Das Projekt besteht aus 23 geplanten Windrädern mit einer Gesamtleistung von fast 90 Megawatt und hat ein Investitionsvolumen von nicht weniger als 148 Millionen Euro. Benötigt werden dafür 37,6 Millionen Euro Eigenkapital, die über eine Emission nach dem Vermögensanlagengesetz eingeworben werden sollten.

So weit, so gut. Doch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Platzierung würden nicht wenige Profis aus dem klassischen Kapitalanlagevertrieb sicherlich mit “unmöglich” bezeichnen.

Beteiligen durften sich nämlich mit wenigen Ausnahmen nur volljährige Bürger der Samtgemeinde Werlte im Emsland. Zudem war die Zeichnungsfrist von Anfang Oktober bis 1. Dezember 2017 auf wenige Wochen begrenzt. Die Samtgemeinde Werlte indes hat lediglich 17.343 Einwohner (Stand 31. Dezember 2016).

Prospekt nur gegen Personalausweis

Jeder der wahrscheinlich um die 14.000 Erwachsenen in der Gemeinde – vom Abiturienten bis zum Rentner – musste sich also im Schnitt mit gut 2.500 Euro an dem Energiepark beteiligen, um die Summe zusammen zu bekommen. Großzeichnungen waren dabei nicht zulässig: Die maximale Beteiligung pro Anleger war auf 48.000 Euro begrenzt.

Doch nicht nur das. Auch die Vertriebspraxis war recht eigenwillig: Die Beteiligungsunterlagen waren offenbar geheime Verschlusssache. Verantwortlich für den Vermögensanlagenprospekt war die RBI – Raiffeisen Bauträger- und Immobilien GmbH aus Lorup, das zu der Samtgemeinde gehört. Sie ist eine Tochtergesellschaft der dortigen Raiffeisenbank, die die Beteiligungen an dem Energiepark zusammen mit der ortsansässigen Hümmlinger Volksbank anbot.

Wer den Prospekt erhalten wollte, musste persönlich bei einem der beiden Institute vorsprechen. Ausgehändigt wurde er „gegen Vorlage des gültigen Personalausweises“ – worauf die Websites beider Banken in Fettschrift hinwiesen.

Seite 2: 80 Prozent Abschlussquote

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...