Ernst Russ stockt Beteiligung an Marenave auf

Ungeachtet der Differenzen zwischen den beiden Unternehmen hat die Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ihre Beteiligung an der angeschlagenen Marenave Schiffahrts AG weiter aufgestockt.

jkbhkghkjh
Jens Mahnke, Vorstandssprecher der Ernst Russ AG will in den Marenave-Aufsichtsrat.

Ernst Russ hat demnach weitere Aktien in Höhe von 4,96 Prozent an der Marenave erworben. Die Gruppe hält damit insgesamt 29,98 Prozent der Aktien, teilt Ernst Russ mit. Das Aktienpaket stammt offenbar von der Baloise Holding AG aus der Schweiz, die ihren Anteil laut einer Stimmrechtsmitteilung von Marenave von 6,02 auf 1,07 Prozent reduziert hat.

„Die Ernst Russ AG unterstreicht mit dem Zukauf ihr Interesse, die Neuausrichtung der Gesellschaft aktiv und konstruktiv zu begleiten“, so die dürre Mitteilung des Unternehmens. Auf die Vorwürfe von Marenave im Vorfeld der Marenave-Hauptversammlung am 15. September geht die Mitteilung von Ernst Russ nicht ein.

Streit im Vorfeld der Hauptversammlung

Ernst Russ hat den Antrag auf die Tagesordnung der Hauptversammlung setzen lassen, dass ihr Vorstandssprecher Jens Mahnke den bisherigen Marenave-Aufsichtsrat Klaus Meyer ersetzt und des Gremium durch den Stuttgarter Rechtsanwalt und Unternehmensberater Dr. Hans Michael Schmidt-Dencker auf vier Mitglieder erweitert wird. Zudem verlangt Ernst Russ, den Katalog der unter Zustimmungsvorbehalt des Aufsichtsrats stehenden Geschäfte zu erweitern und lehnt verschiedene Kapitalmaßnahmen ab.

Marenave wies die Anträge unlängst brüsk zurück und warf Ernst Russ unter anderem vor, es seien “erhebliche Zweifel” daran begründet, “ob die Ernst Russ AG konstruktiv am Abschluss des außerinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens der Gesellschaft mitwirken will”. Es bestehe der Verdacht, “dass lediglich der eingeschlagene Weg der Gesundung der Gesellschaft (…) obstruiert werden soll.” (sl)

Foto: Ernst Russ AG

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.