Anzeige
17. November 2017, 13:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Marenave: Neuer Aufsichtsrat feuert den Vorstand

Der neu formierte Aufsichtsrat der Marenave Schiffahrts AG hat die Bestellung des bisherigen Alleinvorstands Ole Daus-Petersen mit sofortiger Wirkung widerrufen.

 in Marenave: Neuer Aufsichtsrat feuert den Vorstand

Jens Mahnke, Vorstandssprecher von Ernst Russ, wurde schon im August in den Marenave-Aufsichtsrat gewählt.

Zugleich wurde Bernd Raddatz – bisheriger Prokurist der Gesellschaft – zum neuen Alleinvorstand bestellt. Vor den Entscheidungen zur Neubesetzung des Vorstands der Marenave Schiffahrts AG war nach einer Mitteilung des Unternehmens der Aufsichtsrat der Gesellschaft komplettiert worden.

Nach der vorherigen Amtsniederlegung ehemaliger Mitglieder im Nachgang zur jüngsten Hauptversammlung erfolgte kürzlich die auf Vorschlag der Gesellschaft ergangene gerichtliche Bestellung von Björn Hagedorn (Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) und David Landgrebe (Jurist) mit Wirkung bis zur nächsten Hauptversammlung. Der Aufsichtsrat habe somit seine satzungsgemäße Größe von vier Mitgliedern erreicht und ist wieder beschlussfähig.

“Wirtschaftlicher Neuanfang”

Diplom-Kaufmann Bernd Raddatz (Jahrgang 1977) arbeitete nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen zunächst bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Seit dem Jahr 2009 gehörte er bereits der Marenave an und fungierte dort zuletzt als Geschäftsführer der Tochterunternehmen sowie als Prokurist und Verantwortlicher für das Finanzressort auf AG-Ebene.

“Nach den durchaus turbulenten Zeiten der finanziellen Restrukturierung sowie Veränderungen in der Aktionärsstruktur und den Organen der Gesellschaft gilt es nun, in zumindest etwas ruhigerem Fahrwasser den wirtschaftlichen Neuanfang der Gesellschaft zu gestalten”, sagt Raddatz. “Mit der Ernst Russ AG, dem größten  Aktionär der Gesellschaft, gibt es einen strategischen Partner, der seinen Willen und die Bereitschaft, die Zukunft der Marenave AG mit zu gestalten, bereits signalisiert hat. Bestehende Gespräche und Verhandlungen werden fortgesetzt und intensiviert, um den Aktionären baldmöglichst Konkreteres vorlegen zu können.”

Gezerre um eine leere Hülle

Ernst Russ hatte die Beteiligung an Marenave unlängst auf knapp 30 Prozent aufgestockt und war bei einem Showdown auf der Hauptversammlung schon in Person ihres Vorstandssprechers Jens Mahnke in den Aufsichtsrat gewählt worden. David Landgrebe war bis Ende Oktober ebenfalls Vorstand bei Ernst Russ.

Marenave war 2006 von dem damaligen Emisionshaus König & Cie. und der HSH Nordbank konzipiert und als erste Schiffs-Aktiengesellschaft an die Börse gebracht worden, geriet jedoch im Zuge der Schifffahrtskrise in Turbulenzen. König & Cie wurde später von Ernst Russ geschluckt.

Marenave hat mittlerweile alle Schiffe verkauft und offenbar kaum noch Mitarbeiter, ist also wenig mehr als eine leere Hülle mit Börsennotierung. Worum es bei dem Gezerre um das Unternehmen eigentlich geht, ist insofern nicht ohne weiteres ersichtlich. (sl)

Foto: Ernst Russ

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Die Kommentierung in Cash.online springt zu kurz. Warum wird kein Spot darauf gerichtet, wie es zu der desaströsen Bewertung der Marenave-Aktien innerhalb der letzten ca. 10 Jahre gekommen ist (von Euro 1000,– pro Aktie auf nunmehr sage und schreiben Euro 2,– pro Aktie) und wer in den letzten Jahren die Geschicke der Marenave – insbesondere als Vertreter einer maßgeblich beteiligten Gesellschaft – zu überwachen hatte ?? Warum wird in Cash.online nicht erhellt, welche juristischen Konsequenzen sich aus der sogenannten Investorenvereinbarung ergeben könnten, hinter der doch auch der milliardenschwere DEVK-Versicherungskonzern steht bzw. stand ? Sollte nicht zumindest eine “anfängliche Mindestfinanzierung” in Höhe von Euro 2,0 Millionen an die Marenave fließen ??

    Kommentar von Hans Peter Graf — 18. November 2017 @ 20:51

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Preventicus, SkinVision, TeleClinic: Generali baut Gesundheitsservices aus

Die Generali Deutschland treibt die digitale Transformation voran: Nun hat die private Krankenversicherungstochter des Versicherungskonzerns, die Central, im Bereich Gesundheit Kooperationen mit den Start-ups Preventicus, SkinVision und TeleClinic angekündigt. Ziel sei es, durch die Zusammenarbeit den digitalen Service für die Versicherten auszubauen.

 

mehr ...

Immobilien

BGH stärkt Mieterschutz bei kommunalen Immobilienverkäufen

Die obersten deutschen Zivilrichter stärken den Schutz von Mietern bei kommunalen Immobilienverkäufen.Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Schutz langjähriger Mieter bei kommunalen Immobilienverkäufen gestärkt.

mehr ...

Investmentfonds

So sorgen Sie für die Ausbildung Ihrer Kinder vor

Nur wenige deutsche Studenten erhalten den Bafög-Höchstsatz und auch dann kostet ihr Studium oft deutlich mehr. Doch Eltern können diese Lücken schließen, wenn sie rechtzeitig mit Fondssparplänen vorsorgen. Warum die Angst vor schwankenden Aktienpreisen dabei unbegründet ist:

mehr ...

Berater

MLP: “Respekt vor den Risiken”

Der Wieslocher Finanzdienstleister MLP konnte die Gesamterlöse in den ersten neun Monaten des Jahres um fünf Prozent auf 462,5 Millionen Euro ausbauen. Dabei entwickelten sich die Gesamterlöse nach Angaben des Unternehmens im dritten Quartal mit einem Zuwachs von acht Prozent besonders dynamisch.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer VC-Fonds profitiert vom MIG-Siltectra-Deal

Wie verschiedene MIG Fonds hat auch der von Xolaris als Service-KVG verwaltete GA Asset Fund seine Beteiligung an der Siltectra GmbH versilbert. Dessen Anleger können sich ebenfalls freuen.

mehr ...

Recht

Et hätt noch immer jot jejange: Wirtschaft unvorbereitet auf Brexit

Laut Theresa May ist der Gordische Knoten bei den Brexit-Verhandlungen durchschlagen. Ob der Kompromiss das britische Parlament passiert, darf bezweifelt werden, bringen sich doch Mays Gegner bereits in Position.

mehr ...