18. September 2017, 13:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Showdown auf der Hauptversammlung: Versinkt Marenave im Chaos?

Die ordentliche Hauptversammlung der Marenave Schiffahrts AG hat beschlossen, die von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagene ordentliche Kapitalherabsetzung zu vertagen. Das hat dramatische Folgen.

 in Showdown auf der Hauptversammlung: Versinkt Marenave im Chaos?

Jens Mahnke, Vorstandssprecher der Ernst Russ AG, wurde in den Marenave-Aufsichtsrat gewählt.

Damit ist die von Marenave mit der Offen Gruppe und der DEVK als Basis für die Unternehmensfortführung abgeschlossene Investorenvereinbarung geplatzt. Wie von den beiden Investoren bereits im Vorfeld der Hauptversammlung angekündigt, ist die Vereinbarung aus Sicht der Investoren mit dem Beschluss gescheitert und wird von diesen nicht weiterverfolgt, teilte Marenave am Freitagabend mit.

Des Weiteren habe die Hauptversammlung beschlossen, Klaus Meyer mit Wirkung zum Ende der Hauptversammlung als Aufsichtsrat abzuberufen und den Aufsichtsrat auf vier Mitglieder zu erweitern. Zugleich hat die Hauptversammlung auf Vorschlag der Ernst Russ AG Jens Mahnke (Vorstandssprecher der Ernst Russ AG) und Dr. Michael Schmidt-Dencker als Mitglieder des Aufsichtsrats gewählt.

Zwei Rücktritte nach der HV

Vor diesem Gesamthintergrund haben die bisherigen Mitglieder des Aufsichtsrats, der Aufsichtsratsvorsitzende Bernd Zens und Dr. Henning Winter, in der im Anschluss an die Hauptversammlung stattfindenden Aufsichtsratssitzung ihre Ämter mit Wirkung zum satzungsmäßigen Zeitpunkt niedergelegt, so die Mitteilung. Der Aufsichtsrat habe daraufhin Herrn Dr. Schmidt-Dencker zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt.

Die Ernst Russ AG hatte verschiedene Anträge für die Hauptversammlung gestellt sowie die Ablehung der Kapitalherabsetzung angekündigt und damit einigen Unmut und heftigen Widerspruch bei Vorstand und Aufsichtsrat des angeschlagenen Unternehmens hervorgerufen. Obwohl die Ernst Russ AG zuletzt nur knapp 30 Prozent der Marenave-Aktien hielt, ist die Hauptversammlung ihr offenbar im Wesentlichen gefolgt. (sl)

Foto: Ernst Russ

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...