Anzeige
23. Januar 2017, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

Die Insolvenz des Reeders und einstigen Vorzeige-Initiators Hermann Ebel ist nicht nur für die Branche der Schiffsbeteiligungen ein weiterer Tiefschlag. Der Löwer-Kommentar

Stefan-Loewer in Schifffahrtskrise: Eine ganz bittere Pille

“Die Insolvenz belegt, wie sehr dramatische und andauernde Marktveränderungen an die Substanz auch der renommiertesten Anbieter gehen können.“

Ursprünglich sollte dieser Kommentar von dem positiven Impuls handeln, der von der neuen Möglichkeit der Online-Zeichnung bei Efonds und Patrizia Grundinvest für die Branche der Sachwertanlagen ausgeht. Von modernen Websites und von dem Optimismus, den Alexander Betz und Andreas Heibrock, also die Chefs der beiden Unternehmen, damit nicht nur verbreiten, sondern auch leben.

Doch es kam anders. Eine Hiobsbotschaft überschattete den Start der neuen Online-Ära: Ende letzter Woche wurde bekannt, dass Hermann Ebel, unter anderem Gründer und Chef des Hamburger Emissionshauses Hansa Treuhand, am 17. Januar als eingetragener Kaufmann (e.K.) beim Amtsgericht Bremen ein persönliches Plan-Insolvenzverfahren in die Wege geleitet hat.

Persönliche Bürgschaften

Grund für den Schritt sind neben der andauernden Schifffahrtskrise nach Medienberichten Verbindlichkeiten gegenüber asiatischen Werften, für die Ebel persönliche Bürgschaften übernommen hatte, die ihn nun überforderten.

Ausgerechnet Ebel: Über Jahrzehnte galt er mit seiner 1983 gegründeten Hansa Treuhand als Vorzeige-Initiator, war erfolgreich wie kaum ein anderer. Die Leistungsbilanzen seiner Schiffsfonds wiesen stets überdurchschnittliche Ergebnisse aus – bis weit über den Beginn der Schifffahrtskrise im Jahr 2008 hinaus. Daneben betrieb er unter anderem eine eigene Flotte, eine Reederei, einen Kreuzfahrtbereich.

Ebel selbst: Stets korrekt und verlässlich – der personifizierte hanseatische Kaufmann. Weit über Schifffahrtskreise hinaus hoch angesehen in der Hansestadt, auch wegen seines gesellschaftlichen und kulturellen Engagements unter anderem als Mäzen sowie Vorstand der Stiftung Hamburgische Staatsoper und Mitglied des Rats der Hochschule für Musik und Theater.

Seite 2: Folgen für die Fonds

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

2 Kommentare

  1. #Christian Mayr
    Vielen Dank für Ihre Hinweise. Ich habe gerade deshalb auf die genannten Berichte Bezug genommen, weil ich den Sachverhalt nicht selbst recherchiert habe. In der Tat gibt es aber daneben zum Teil auch abweichende Angaben/Berichte. Ich habe den Text entsprechend angepasst.
    Stefan Löwer

    Kommentar von Stefan Löwer — 23. Januar 2017 @ 17:43

  2. Wie kommt Herr Löwer darauf zu behaupten, dass “die verbliebenen Schiffsfonds Berichten zufolge mittlerweile ohnehin insolvent sind”?
    Es gibt zumindest noch ein paar Tanker, die nicht insolvent sind, und sogar für letztes Jahr Ausschüttungen bezahlt haben!
    Und vermutlich gibt es auch unter den Containerschiffen welche, die noch nicht insolvent sind.
    Bitte etwas genauer recherchieren, vor man solche Behauptungen aufstellt!

    Kommentar von Christian Mayr — 23. Januar 2017 @ 16:06

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Neuer Marketingchef beim Versicherer Die Bayerische

Joachim Zech (50) übernimmt zum 1. Oktober 2018 die Aufgabe als Leiter Marketing bei der Versicherungsgruppe die Bayerische. Er wird neben den klassischen Marketingfunktionen insbesondere die Onlineaktivitäten der Gruppe maßgeblich steuern als Hauptgeschäftsführer der darauf ausgerichteten Tochter Bayerische Online-Versicherungsagentur und -Marketing GmbH.

mehr ...

Immobilien

Deutsche wollen smarter wohnen

Das Smart Home gilt seit einigen Jahren als der Standard von morgen. Eine Deloitte-Studie zeigt: Das Interesse an diesen Anwendungen ist groß, der Datenschutz bleibt jedoch ein wichtiges Thema. Immerhin 13 Prozent der Haushalte verfügen bereits über einen intelligenten Lautsprecher. Bei der Art der bevorzugten Smart-Home-Lösungen gibt es zudem Unterschiede zwischen den Altersgruppen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Inflation ist nicht auf Dauer besiegt

Vor der EZB-Sitzung am Donnerstag fragt sich Darren Williams von Alliance Bernstein, ob Europa die Inflationswende bevorsteht. Aus seiner Sicht gibt es einige Argumente, die dafür sprechen. Es sei gefährlich zu glauben, dass die Inflation besiegt ist. Gastbeitrag von Darren Williams, Alliance Bernstein

mehr ...

Berater

Netfonds wächst weiter

Netfonds Financial Service (NFS) hat die Erlöse im Geschäftsjahr 2017 um über 30 Prozent auf 31,1 Millionen Euro gesteigert – eine neue Bestmarke, teilte das Unternehmen mit. Gemeinsam mit den Schwestergesellschaften NFS Capital und NFS Hamburger Vermögen erwirtschafteten die regulierten Institute der Netfonds Gruppe einen Umsatz von 38,7 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...