Anzeige
2. August 2017, 10:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verkauf der Magellan-Container in trockenen Tüchern

Ein Unternehmen der Buss-Gruppe hat den Kaufvertrag über die rund 182.000 Einheiten (TEU) große Containerflotte des insolventen Direktinvestmentanbieters Magellan unterzeichnet. Die Anleger hatten dem Vertrag mit großer Mehrheit zugestimmt.

D Baldeweg in Verkauf der Magellan-Container in trockenen Tüchern

Buss-Chef Dirk Baldeweg: “Ausgewogene Lösung für alle Beteiligten.”

Die in Singapur ansässige Buss-Global-Gruppe, Schwesterunternehmen der Buss-Capital-Gruppe aus Hamburg, gab heute bekannt, dass ihr Tochterunternehmen Marine Container Management LP (“MCM”) den Vertrag abgeschlossen habe. Für das Management der Standard- und Kühlcontainer konnte MCM demnach die Textainer Group Holdings Limited gewinnen.

„Mit dem Kauf der Magellan-Container werden wir die Containerflotte von Buss Global auf rund 750.000 TEU erweitern. Die Buss-Global-Gruppe arbeitet bereits seit vielen Jahren erfolgreich mit Textainer zusammen“, so Tom Chen, Direktor von MCM.

Magellan Maritime Services hatte im Juni 2016 einen Insolvenzantrag gestellt. Von der Insolvenz waren vor allem private Kapitalanleger betroffen, die insgesamt rund 350 Millionen Euro in den Kauf der Container investiert hatten.

93 Prozent Zustimmung der Anleger

Dem Verkauf der Flotte war eine Abstimmung der über 8.000 Magellan-Investoren durch Insolvenzverwalter Peter-Alexander Borchardt von Reimer Rechtsanwälte vorausgegangen, an der 90 Prozent der Befragten teilnahmen, so die Mitteilung. Über 93 Prozent davon stimmten für den Verkauf der Container an MCM.

Die Magellan-Investoren erhalten insgesamt 160 Millionen Euro sowie eine ergänzende Erfolgsbeteiligung von bis zu 15 Millionen US-Dollar. Buss hatte die Transaktion laut Borchardt auch davon abhängig gemacht, dass die “deutliche Mehrzahl” der Anleger dem Verkauf zustimmt.

Dr. Dirk Baldeweg, Direktor von Buss Global Holdings und Geschäftsführer von Buss Capital, sagt: „Die Deal-Struktur mit einer zusätzlichen Gewinnbeteiligung für die Verkäufer macht diese Transaktion zu einer ausgewogenen Lösung für alle Beteiligten. Für die Magellan-Investoren bedeutet sie zudem das Ende einer längeren Phase in Unsicherheit.“ (sl)

Foto: Buss Capital

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Rente: Mehr Eigenverantwortung statt Verteilung

Die Rentenpolitik der Großen Koalition bleibt auch 2019 mehr auf Verteilung statt auf Stärkung der Eigenverantwortung angelegt. Nun soll das Rententhema auch zu einem der Schwerpunkte bei den kommenden Landtagswahlen im Osten werden.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Bleiben die Zinsen auch 2019 niedrig?

Die EZB muss sich erneut mit schwächeren Konjunkturdaten im Euroraum beschäftigen, die Fed will 2019 weniger Zinserhöhungen durchführen und flexibel handeln. Währenddessen sind die Zinsen für Baufinanzierungen – insbesondere die 15-jährigen Zinsbindungen − seit Anfang Dezember noch einmal leicht gesunken. Wie es weitergeht.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Berufsunfähigkeit: Im Ernstfall knauserig?

Ein hartnäckiger Vorwurf, mit dem sich BU-Anbieter seit Jahren herumschlagen müssen, ist ihr vermeintlich widerspenstiges Verhalten im Leistungsfall. Sogar auf Seiten des Vertriebs trifft diese Anschuldigung auf Zustimmung. Teil Drei.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...