Anzeige
2. Februar 2017, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weniger Schiffe: MPC Capital steigert Umsatz und Gewinn

Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital AG hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 den Konzernumsatz um 13 Prozent auf 53,8 Millionen Euro gesteigert und das Schiffsportfolio weiter abgebaut.

MPC Capital Ulf Hollaender in Weniger Schiffe: MPC Capital steigert Umsatz und Gewinn

Ulf Holländer, CEO von MPC Capital

Das Vorsteuerergebnis (EBT) des MPC Capital-Konzerns stieg nach vorläufigen Zahlen um 38 Prozent auf 15,7 Millionen Euro und das Konzernergebnis 2016 auf 10,4 Millionen Euro, teilte das Unternehmen mit. Dadurch sowie nach zwei Barkapitalerhöhungen im Geschäftsjahr 2016 verbesserte sich die Eigenkapitalquote zum Bilanzstichtag von 42 Prozent auf 70 Prozent.

Das Volumen der gemanagten Sachwerte (Assets under Management / AuM) ging hingegen von 5,5 auf 5,1 Milliarden Euro Ende 2016 zurück. Dabei konnten der Mitteilung zufolge im Jahr 2016 rund eine Milliarde Euro an neuen Assets angebunden werden. Dem habe ein deutlicher Rückgang der AuM im Shipping-Segment gegenüber gestanden, bedingt durch Bewertungsveränderungen und Veräußerungen. Allein im August hatte MPC Capital ein Portfolio von Containerschiffen im Wert von rund 400 Millionen US-Dollar verkauft.

Asset Pipeline gut gefüllt

Die Asset-Pipeline der Gruppe sei weiterhin gut gefüllt, so die Mitteilung. Sie umfasse Projekte im Gesamtvolumen von über sechs Milliarden Euro, davon ein Drittel in der näheren Due-Diligence- beziehungsweise Verhandlungsphase. Der Schwerpunkt liege auf Immobilienprojekten in Deutschland, den Niederlanden und Südeuropa sowie auf Investments in Erneuerbare Energien und Industrieanlagen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Auf dieser Grundlage rechne das Unternmehmen für 2017 mit einem anhaltend soliden Umsatzwachstum von mindestens zehn Prozent sowie einem überproportionalen Ergebnisanstieg. “Die Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr unterstreicht, dass der MPC Capital die Neupositionierung als Asset Manager für institutionelle Investoren gelungen ist, und sie bildet eine stabile Basis für unser weiteres Wachstum”, so CEO Ulf Holländer.

MPC war einst eines der größten Emissionshäuser für geschlossene Fonds mit dem Schwerpunkt Schiffsbeteiligungen, hat sich aber nach Turbulenzen im Zuge der Schifffahrtskrise aus dem Publikumsgeschäft zurückgezogen. (sl)

Foto: MPC Capital

1 Kommentar

  1. Ein sehr guter Post, der alles ausreichend zusammen fasst. Das Speichern, Organisieren und Abrufen von Dokumenten alleine reicht heute nicht aus, um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Nur wer Dokumentinhalte technologisch erschließt, kann Inhaltsdaten zu verwertbaren Geschäftsinformationen umwandeln. Deshalb eine gute Lösung ist die Nutzung von virtuellen Datenräume. Anstieg der Quantität von Computerbetrug und damit einige Raub von vertraulichen und anderen Aussagen sowie Werkstoffpleitee, was nur mit DDraum vermieden werden kann.

    Kommentar von DDraum — 13. Juli 2017 @ 12:43

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...