Deutsche Finance Group prüft US-Investments

Die Deutsche Finance Group, der auf institutionelle Investmentstrategien spezialisierte Finanzdienstleistungskonzern mit Sitz in München, prüft derzeit weitere Investitionen im Südosten der USA.

Symon
Symon Hary Godl, Geschäftsführer Deusche Finance Asset Management, sieht die eigene Investitionsstrategie bestätigt.

Im zweiten Halbjahr 2017 beteiligte sich die Deutsche Finance Group an einem Portfolio von 30 Logistik- und Distributionsimmobilien im US-amerikanischen Südosten.

Großes Wachstum im Südosten

Nun wurde bekannt, dass Toyota und Mazda planen, in den nächsten Jahren ein neues Werk in Alabama zu errichten. Dieses solle mehr als 4.000 Mitarbeiter beschäftigen und einen Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar besitzen.

„Wir sehen dies als Bestätigung unserer wertsteigerungsorientierten Investitionsstrategie. Der Südosten der USA ist eine der wachstumsstärksten Regionen und wird in den nächsten Jahren überdurchschnittlich wachsen“, so Symon Hardy Godl, Geschäftsführer der Deutsche Finance Asset Management. (bm)

Foto: Deutsche Finance Group

Mehr Beiträge zum Thema US-Immobilien:

Investitionen in Pflegeheime für US-Senioren

Jamestown schließt Fonds 30 mit Rekordvolumen

USA: Deutliches Plus bei Verkäufen bestehender Häuser

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.