19. Juli 2018, 12:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erste Anschlussvermietung eines Airbus A380

Der Asset Manager Doric aus Offenbach meldet erstmals die Anschlussvermietung eines Großraumflugzeugs des Typs Airbus A380. Bemerkenswert ist auch der neue Betreiber.

Joseph Bezzina Aviation Cosmetics Malta in Erste Anschlussvermietung eines Airbus A380

Das Flugzeug wurde vor der Übergabe an Hi Fly neu lackiert.

Neuer Mieter ist demnach der portugiesische Betreiber Hi Fly. Der seit Juli 2018 laufende Leasingvertrag für den A380 hat eine Laufzeit von fast sechs Jahren, teilt Doric mit. Dem Asset-Management-Team von Doric sei die nahtlose Übergabe des Flugzeuges vom bisherigen Betreiber an Hi Fly gelungen.

Es handelt sich also nicht lediglich um eine Vertragsverlängerung mit dem bisherigen Mieter. Hi Fly ist ein sogenannter Wet-Lease-Betreiber, der das Flugzeug anderen Airlines inklusive Besatzung zur Verfügung stellt.

Bislang wurden die vielfach über geschlossene Fonds finanzierten A380-Maschinen hauptsächlich von großen Fluggesellschaften wie Emirates, Singapur Airlines oder auch Lufthansa eingesetzt. Der Absatz des vor rund elf Jahren erstmals gestarteten Großraumflugzeug-Typs blieb jedoch deutlich unter den Erwartungen des Herstellers Airbus und auch die Anschlussvermietung gestaltet sich teilweise schwierig.

“Neue Zielgruppe von Betreibern”

Der frisch lackierte A380 mit spezieller Bemalung „save the coral reefs“ und komplett überholter Kabine werde dem Fachpublikum und der Öffentlichkeit diese Woche während der Farnborough International Airshow vorgestellt, so Doric.

Das Flugzeug sei heute von Malta kommend in Farnborough gelandet. Die Ausstellung auf einer der weltweit größten Luftfahrtmessen unterstreiche die Attraktivität des A380 als Flugzeugtyp auch für eine neue Zielgruppe an Betreibern.

“Doric ist sich sicher, dass die im Rahmen der Transaktion in den vergangenen Monaten gesammelten Erfahrungen dazu beitragen werden, einen soliden Zweitmarkt für den Airbus A380 zu etablieren”, heißt es in der Mitteilung. (sl)

Foto: Doric

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kompositversicherung: Neue Konkurrenz durch digitale “Ökosysteme”

Digitale ‘Ökosysteme‘ der großen Technologie- und Internetkonzerne werden das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in den nächsten Jahren entscheidend prägen und bald einen Großteil der Gewinne beanspruchen. Der Wettbewerb wird sich dadurch deutlich verschärfen.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Verfehlte Wohnungspolitik lässt Zahlen sinken

Einmal mehr sind nach Erhebung des Statistischen Bundesamts die Zahlen für Baugenehmigungen in Deutschland erneut gesunken. Eine dramatische Entwicklung meint der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

mehr ...

Investmentfonds

Verschärfter Handelskonflikt wird globale Wachstumserholung verzögern, aber nicht verhindern

Die Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China führt zu einer länger anhaltenden Handelsunsicherheit und wird das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen belasten. Beide Staaten dürften aber weiter an einem Abkommen interessiert sein, die von NN IP erwartete globale Erholung könnte sich jedoch etwas verzögern.  Ein Gastbeitrag von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...