16. Oktober 2018, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Schiffsbeteiligung für Privatanleger

Zehn Jahre nach Beginn der nun ausklingenden Schifffahrtskrise startet die Oltmann Gruppe die Platzierung einer Publikumsemission mit einem modernen Mehrzweckfrachter, der seit Kurzem erfolgreich in Fahrt ist.

Oltmann in Neue Schiffsbeteiligung für Privatanleger

Das neue Beteiligungsobjekt der Oltmann Gruppe MS “Bootes” ist ein Mehrzweckfrachter.

MS “Bootes” ist das zweite Schiff der Neubauserie von vier besonderen Mehrzweckfrachtern der Reederei Briese. Es steht  laut der Oltmann Gruppe für eine neue Generation von Schiffen, die erheblich effizienter, ökonomischer und ökologischer ist. Das Schiffsdesign mit optimiertem Schiffskörper und ohne Bugwulst sorge für geringeren Strömungswiderstand. Dies führe mit anderen technischen Qualifikationen zu rund 30 Prozent Treibstoffersparnis gegenüber vergleichbaren älteren Schiffstypen. Auch deshalb sei der Neubau als “Green Ship” klassifiziert, das hohen ökologischen Anforderungen entspreche.

Mehr Ladekapazität

Als Besonderheit ist das Steuerhaus vorn angebracht: So kann der Mehrzweckfrachter auch für höhere und größere Ladung eingesetzt werden, da die Sicht nach vorn nicht beeinträchtigt wird. Er kann auch mit einem offenen durchgängigen Laderaum fahren (open top). Das rund 90 Meter lange Schiff wird seit Juli im europäischen Kurzstreckenseeverkehr eingesetzt. Derzeit befindet es sich auf Fahrt von Constanza (Bulgarien) nach Montrose (Schottland) und transportiert Windmühlenflügel.

Reederei Briese als Partner

Als Partner ist die Reedereigruppe Briese aus Leer an Bord: Briese ist weltweiter Marktführer in der Schwergut-/Mehrzweckschifffahrt und kooperiert seit rund 30 Jahren mit der Oltmann Gruppe. Dies ist das 130. gemeinsame Schiffsprojekt.

Kapitalanleger können sich ab 20.000 Euro beteiligen (ohne Agio). Die erste Auszahlung in Höhe von fünf Prozent ist für das Jahr 2019 geplant und soll sukzessive auf zwölf Prozent ansteigen. Aus der Veräußerung des Schiffes ist eine weitere Auskehrung von rund 118 Prozent vorgesehen. Insgesamt wird eine Rendite von rund 8,16 Prozent pro Jahr nach Steuern (IRR*) prognostiziert. (fm)

Anmerkung: In einer ersten Version dieser Meldung hatte Cash.Online den Begriff “Fonds” aus der Pressemitteilung des Unternehmens übernommen. Es handelt sich jedoch um eine Emission nach dem Vermögensanlagengesetz, die nach einer Veröffentlichung der BaFin generell nicht als “Fonds” bezeichnet werden darf. Die Meldung wurde entsprechend korrigiert.

Foto: Oltmann Gruppe

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Urlaub mit dem Wohnmobil? Darauf sollten Sie achten

Urlaub im Wohnmobil boomt und die Zahl der versicherten Wohnmobile steigt: So hat sich Verti Versicherungen innerhalb der letzten sechs Wochen die Zahl der versicherten Wohnmobile fast verdreifacht. Besonders unter den 50-60-Jährigen scheint der Wohnmobilurlaub besonders beliebt zu sein. Tipps und Ratschläge zu den wichtigsten Versicherungsfragen rund ums Wohnmobil gibt Alexander Held, Abteilungsleiter Underwriting & Product bei der Verti Versicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Wie günstige Bauzinsen Eigenheimbesitzer schneller schuldenfrei machen

Das eigene Zuhause aus Eigenkapital finanzieren – das können sich die wenigsten Menschen leisten. Für alle anderen bedeutet das: Sie müssen für Haus oder Wohnung einen Kredit abbezahlen. Eine aktuelle Studie von Interhyp, in der die Daten von knapp 100.000 Finanzierungen ausgewertet wurden, kommt jetzt zu dem Ergebnis, dass Kreditnehmer in Deutschland wesentlich früher schuldenfrei sein können als beim Erstkredit geplant.

mehr ...

Investmentfonds

Amundi bringt neue Nachhaltigkeits-ETF auf Xetra

Amundi, hat auf Xetra acht neue Aktien-ESG-ETFs gelistet und damit das Angebot an nachhaltigen Investments ausgebaut. Alle neuen ETFs werden zu Konditionen ab 0,15 Prozent laufenden Kosten angeboten.

mehr ...

Berater

Welches Konjunkturprogramm Deutschland braucht

Der Frankfurter Ökonom Prof. Dr. Volker Brühl, Center for Financial Studies an der Goethe-Universität Frankfurt,  schlägt ein 5-Punkte-Programm zur Bewältigung der Krise vor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corona: Nicht nur Kreuzfahrtschiffe schwer gebeutelt

Wegen der Corona-Krise haben die Reedereien so viele Schiffe stillgelegt wie noch nie. Weltweit seien gegenwärtig 11,3 Prozent der Containerflotte ungenutzt, heißt es in einem internen Bericht des Verbandes Deutscher Reeder (VDR) in Hamburg.

mehr ...

Recht

Brexit: Was Sie zu Umsatzsteuer, Zollfragen und Limited-Gesellschaften wissen sollten

Der Brexit ist da. Vor allem Limited-Gesellschaften müssen schon jetzt handeln. In Sachen Umsatzsteuer und Zollfragen gilt aber noch eine Übergangsfrist bis Ende 2020.

mehr ...