Anzeige
Anzeige
22. Mai 2018, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

TSO-DNL Fund IV macht Kasse in South Carolina

Die TSO Europe Funds, Inc. hat für die von ihr betreute Vermögensanlage TSO-DNL Fund IV, LP vor kurzem die Veräußerung einer Immobilie mit 210.000 Quadratfuß in Greenville, South Carolina (USA), mit einer zweistelligen Rendite abgeschlossen.

US-Immobilien in TSO-DNL Fund IV macht Kasse in South Carolina

Die Vermögensanlagen der TSO Europe investieren in Immobilien in den USA.

Die TSO-DNL Fund IV, LP hatte das sogenannte “Jacobs-Gebäude” in Greenville einer Mitteilung der TSO Europe Funds zufolge im August 2014 erworben. Die Haltezeit betrug demnach 47 Monate. Die an die Limited Partner, also die Anleger, erfolgte Auszahlung aus Betriebseinnahmen und Veräußerungsgewinn des Jacobs-Gebäudes betrage bezogen auf die Haltedauer zwölf Prozent pro Jahr vor Steuer.

Die Limited Partner erbrachten demnach eine (anteilige) Kapitaleinlage von 7,3 Millionen US-Dollar für das Objekt und erhalten – zuzüglich zu den bisher erfolgten Ausschüttungen aus Betriebseinnahmen in Höhe von acht Prozent jährlich – eine Ausschüttung aus dem Verkauf von rund 8,4 Millionen US-Dollar nach Abzug aller Kosten. Insgesamt beläuft sich der Rückfluss aus dem Objekt damit auf etwa 10,7 Millionen US-Dollar vor Steuern.

Insgesamt neun Objekte weiterveräußert

Insgesamt wurde für die Vermögensanlage TSO-DNL Fund IV, LP auf dem deutschen Markt 125 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben, das in neunzehn Objekte investiert wurde. Bisher wurden einschließlich des Jacobs-Gebäudes neun Objekte weiterveräußert. Die Gesamtanschaffungskosten der neun weiterveräußerten Objekte beliefen sich auf rund 100,5 Millionen US-Dollar. Der gesamte Verkaufspreis dieser Objekte beläuft sich auf etwa 152,7 Millionen US-Dollar, so die Mitteilung.

Die bisherige Gesamtausschüttung an die Limited Partner beträgt demnach einschließlich der Sonderausschüttung aus der Veräußerung des Jacobs-Gebäudes rund 83,3 Millionen US-Dollar. Die Differenz zu den Verkaufspreisen dürfte hauptsächlich aus der Rückführung des jeweils aufgenommenen Fremdkapitals resultieren. (sl)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

bAV: BRSG bringt 2019 Schwung in die Sache

Nahezu jedes zweite befragte Unternehmen (47 Prozent) plant im Zusammenhang mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz (BRSG), seine betriebliche Altersversorgung (bAV) auszubauen oder anzupassen. Dies zeigt eine Umfrage von Willis Towers Watson unter knapp 50 Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

IVD-Präsident: Wohnungspolitik gegen den Strich denken

In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden in Deutschland insgesamt 289.716 Wohnungen zum Bau genehmigt, wie das Statistische Bundesamt heute mitteilt. Das sind 1,2 Prozent oder 3.450 Genehmigungen mehr als im Vorjahreszeitraum.

mehr ...

Investmentfonds

Jens Ehrhardt über Fed-Politik: “Das wäre Mord”

Der Verlauf der Börsenkurse in 2019 liegt vor allem in der Hand der Federal Reserve unter Jerome Powell. Davon überzeugt ist Dr. Jens Ehrhardt, Vorstandsvorsitzender der DJE Kapital AG. Gestern lud der Vermögensverwalter zu seinem Jahresausblick nach Frankfurt.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank und Commerzbank: Forciert Bund die Fusion?

Die Bundesregierung intensiviert Kreisen zufolge ihre Bemühungen, einer Fusion zwischen der Deutschen Bank und der Commerzbank den Weg zu ebnen. Das berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen.

mehr ...

Sachwertanlagen

HEP bringt Solarfonds mit internationalem Fokus

Die HEP Kapitalverwaltung AG aus Güglingen (bei Heilbronn) hat den Vertrieb des neuen Alternativen Investment Fonds (AIF) „HEP – Solar Portfolio 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG“ gestartet.

mehr ...

Recht

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...