Zweites Sachwerte-Kolloquium in München

Zum zweiten Mal laden die Fachjournalisten Stefan Loipfinger, Friedrich Andreas Wanschka und Markus Gotzi am 21. Februar 2018 zum „Sachwerte-Kolloquium“ am Münchner Flughafen ein.

hkfjhjskdf
Im Vorjahr kamen rund 110 Gäste zum Sachwerte-Kolloquium.

Das Kolloquium richtet sich nach Angaben der Veranstalter an Produkt- und Dienstleistungsanbieter, Berater und Vermittler sowie institutionelle Anleger und Medien. Die erste Veranstaltung dieser Art im Vorjahr hatte rund 110 Teilnehmer.

Diskutiert wird in diesem Jahr unter Leitung von Loipfiinger, Wanschka und Gotzi in drei Themenblöcken mit den Überschriften „Konzept und Struktur“, „Produkt und Darstellung“ sowie „Vertrieb 2.0“.

Zahlreiche hochrangige Vertreter

Auf dem Podium sind zahlreiche hochrangige Vertreter der Sachwertbranche angekündigt. Darunter sind aus dem Lager der Anbieter unter anderem Dr. Frank F. Ebner (HTB), Andreas Heibrock (Patrizia), Michael Ruhl (Hannover Leasing), Dietmar Schloz (Asuco), Jochen Schenk (Real I.S.), Thomas Böcher (Paribus), Anselm Gehling (Dr. Peters) und Marcus Kraft (BVT).

Der Vertrieb ist mit Alexander Betz (Efonds), Helmut Schulz-Jodexnis (Jung, DMS & Cie.) sowie Hubertus Blei (Blei Capital) vertreten. Von Verbandsseite haben Gero Gosslar (ZIA), Thomas Richter (BVI) und AfW-Vorstand Norman Wirth (Wirth-Rechtsanwälte) zugesagt.

Löwer auf dem Podium

Auf dem Podium sitzt auch Stefan Löwer, Chefanalyst von G.U.B. Analyse und verantwortlich für das Cash.-Ressort „Sachwertanlagen“. Er darf dort seine Ansichten zum Thema „Produkt und Darstellung“ beisteuern.

Die eintägige Veranstaltung im Tagungszentrum „municon“ direkt am Airport München soll am 21. Februar von 10.00 Uhr bis etwa 17.30 Uhr dauern. Die Teilnahme kostet 795 Euro plus Mehrwertsteuer.

Foto: RedaktionMedien-Verlag

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.