18. März 2019, 12:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVT kauft Objekt für US-Spezialfonds ein

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat für den auf institutionelle Investoren fokussierten Investmentfonds BVT Residential USA 12 ein erstes Projekt im Großraum Washington D.C. angebunden. Geplant ist der Bau von 308 hochwertigen Apartments. 

BVT Linganore Clubhouse Building-1 in BVT kauft Objekt für US-Spezialfonds ein

Teil der geplanten Apartmentanlage (Illustration).

Für den Bau der Apartmentanlage „Lake Linganore“ wurde ein etwa 5,2 Hektar großes Grundstück in Frederick/Maryland in der Metropolregion Washington D. C. erworben, teilt BVT mit. Die Anlage werde gemeinsam mit einem erfahrenen US-Developer entwickelt, mit dem bereits zuvor zusammengearbeitet wurde.

Neben knapp 29.000 Quadratmetern Wohnfläche sowie Parkplätzen werden auch Gemeinschaftseinrichtungen wie Clubhaus, Pool und Fitness-Center entstehen. Die Bauphase soll circa 19 Monate betragen.

Schon 100 Millionen US-Dollar eingeworben

Der Investmentfonds BVT Residential USA 12 ist ein geschlossener Spezial-AIF (alternativer Investmentfonds) gemäß KAGB und hat ein Eigenkapitalvolumen von mindestens 50 Millionen Euro, das bereits deutlich überschritten wurde. Bislang wurden 100 Millionen US-Dollar Eigenkapital bei institutionellen Anlegern eingeworben, so BVT. Die Mindestbeteiligung beträgt drei Millionen US-Dollar.

Der Fonds investiert in mindestens zwei Joint-Ventures im US-Wohnimmobilienmarkt. Geplant sind bis zu sechs Einzelprojekte. Regionaler Schwerpunkt bildet hierbei der Großraum Boston. Hier würden derzeit weitere Investitionsmöglichkeiten für den Fonds geprüft, darüber hinaus auch mögliche Standorte in Orlando, Florida.

„Aufgrund demographischer und gesellschaftlicher Aspekte zeigt sich der US-Mietwohnungsmarkt weiterhin sehr dynamisch, so dass sich hier sehr gute Opportunitäten für deutsche Anleger ergeben“, sagt Christian Dürr, Geschäftsführer der BVT Holding in München. (sl)

Foto: BVT

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

Performance-Marketing als Treiber des Online-Recruiting

Recruiter, die heute noch junge Nachwuchstalente für sich gewinnen wollen, müssen neue Wege gehe. Werbung auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram bietet dabei unglaubliche Chancen und kann gleichzeitig zur Kostenreduktion führen. Gastbeitrag von Dawid Przybylski

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...