Anzeige
5. April 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Psychonomics: Rückkehr zur Normalität

Das Kölner Marktforschungsunternehmen psychonomics AG hat sein Makler-Absatzbarometer für das erste Quartal 2005 veröffentlicht. Danach erreicht der seit 2003 erhobene Makler-Absatzindex in den ersten drei Monaten des Jahres 2005 im Privat- wie auch im Firmenkundengeschäft 37 Indexpunkte. Gegenüber dem bisherigen Höchststand des vierten Quartals 2004 entspricht das einem Rückgang um 13 Punkte. ?Nach dem Schlussverkauf zum Jahresende erreicht der Index wieder Normalmaß?, bilanziert Ansgar Metz, Leiter Unternehmenskommunikation bei psychonomics.

Die Erwartungen der Vermittler an das Geschäftsjahr 2005 sind trotz des Alterseinkünftegesetzes positiv: 60 bis 70 Prozent der insgesamt 200 befragten Privat- und Firmenkundenmakler zeigen sich verhalten optimistisch und erwarten zumindest moderat steigende Umsätze im laufenden Jahr. Nur eine Minderheit von 22 Prozent der Befragten erwartet leichtere oder sogar stärkere Umsatzrückgänge. Gefragteste Produkte im Makler-Vertrieb sind derzeit Berufsunfähigkeitsversicherungen, gefolgt von klassischen und Fondsgebundenen Rentenversicherungen.

Darüber hinaus fragten die Meinungsforscher nach der Akzeptanz von Makler-Extranets und Internet-Portalen bei Versicherungsunternehmen. Ergebnis: Rund 80 Prozent des freien Vertriebs nutzen mittlerweile Extranets. Am häufigsten werden die Portalfunktionen für den Download von Vertragsunterlagen, Infobroschüren oder Software genutzt. Rund 70 Prozent der Vermittler gehen aber weiter und verwenden die Extranets zur Bestandseinsicht und mehr als 50 Prozent für Vertragsabschlüsse.

Seltener genutzt werden dagegen Funktionen wie Provisionsverwaltung-, Antragsverfolgung oder Policierung. Die beliebtesten Makler-Portale besitzen die Haftpflichtkasse Darmstadt, die VHV Versicherung, Hannover, der Axa Versicherungskonzern, Köln, sowie die Nürnberger Versicherungsgruppe.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...