GDV: Riester war Verkaufsschlager

2005 war für die Assekuranzen das Jahr der Riester-Rente. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) wurden im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr von den Lebensversicherern rund 1,13 Millionen Riester-Rentenverträge verkauft. Nachdem bereits in den ersten neuen Monaten mit rund 460.000 Verträgen der Vorjahreswert 2004 um 150 Prozent übertroffen worden war, hat sich das Neugeschäft im letzten Quartal 2005 verfünffacht, teilte der GDV mit. Dagegen konnte die Anfang 2005 eingeführte Rürup-Rente sich kaum am Markt etablieren. Insgesamt wurden rund 150.000 Basis-Rentenverträge abgeschlossen.

Die insgesamt neu abgeschlossenen Lebensversicherungen gingen 2005 dagegen deutlich zurück, und zwar um 39 Prozent auf 7,8 Millionen verkaufte Policen. Auch die Einmalbeiträge aus dem Neugeschäft gaben kräftig nach: Sie sanken um 24 Prozent auf 15,3 Milliarden Euro. Von den Ausnahmejahren 1999 und 2004 abgesehen, so der GDV, liege das Ergebnis in Trend der letzten Jahre.

Positiv dagegen haben sich die Beitragseinnahmen entwickelt: Die Prämieneinnahmen der im GDV organisierten Lebensversicherer, Pensionskassen und Pensionsfonds stiegen 2005 um 6,8 Prozent auf rund 75 Milliarden Euro. Zurückzuführen sei das Wachstum nicht nur auf das starke Wachstum in 2004 sondern auf einen erheblichen Zuwachs neu abgeschlossener Rentenversicherungen gegen Einmalbeitrag sowie ein Rückgang der Vertragsabläufe, so das Resümee des GDV.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.