Ideal verzichtet auf Steuererhöhung

Als erste Assekuranz in Deutschland hat die Ideal Versicherung AG angekündigt, die im Zuge der Mehrwertsteuererhöhung ab 1.Januar 2007 sich ebenfalls erhöhende Versicherungsteuer nicht an ihre Neukunden weiterzugeben. Auch bei allen bestehenden Verträgen, bei denen eine technische Änderung vorgenommen wird, bleibe die Prämie unverändert, teilte die Gesellschaft mit. Der Steuer-Rabatt gelte für alle von der Versicherungsteuer betroffenen Schadenprodukte.

Hierzu zählen die Hausrat-, Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherung.?Wir sind der Meinung, die Bürger werden durch die diversen Steuererhöhungen und die Beitragserhöhungen der Sozialversicherung bereits so stark belastet, dass wir ihnen nicht auch noch höhere Beiträge für ihre privaten Versicherungen zumuten wollen“, erklärt Vertriebsvorstand Stephan Schinnenburg. Zudem bekämen insbesondere die unabhängigen Vertriebspartner so ein starkes Argument zum Verkauf von Ideal-Produkten.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.