Allianz mit neuer IndexPolice-Offerte

Die Allianz Lebensversicherungs-AG hat die Tranche ihrer bekannten Allianz IndexPolice auf den Markt gebracht. Angeboten wird die Versicherung vom 2. Mai bis 30. Juni 2007. Grundgerüst der Offerte ist erneut ein Garantiezertifikat. Dabei wird in drei verschiedene Indizes investiert, den europäischen Dow-Jones Euro Stoxx 50, den Dow Jones AIG Commodity Index sowie den FTSE EPRA/NAREIT Europe, einen Index für Immobilienaktien und Real Estate Trusts (REITs).

Wie stark die IndexPolice von der Wertentwicklung der jeweiligen Indizes profitiert, lässt sich nach Aussage der Allianz bis zu einem gewissen Grad am Ende der Laufzeit. Dabei wird ? ausgehend von der mittleren Kursentwicklung ? der Indes mit der besten Performance zu 50 Prozent, der zweitbeste zu 30 Prozent und der dritte zu 20 Prozent bei der Berechnung bewertet.

Um einer negativen Entwicklung aller drei Indizes entgegen zu wirken, hat die Police eine garantierte Mindestleistung von 130 Prozent des gezahlten Beitrags. Das Produktkonzept sieht die Einzahlung eines Einmalbeitrags von mindestens 10.000 Euro in eine Rentenversicherung vor, die über mindestens zwölf Jahre läuft. Dabei erfolgt die Kapitalanlage während der Mindestlaufzeit ausschließlich in ein Garantiezertifikat.

Während bei einem Direktkauf die Erträge eines Garantiezertifikats voll zu versteuern sind, ist der Wertzuwachs bei der Allianz IndexPolice nur zur Hälfte steuerpflichtig, teilte die Gesellschaft mit.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.