Axa verkauft DBV-Rechtsschutz

Im Zuge der Integration der DBV-Winterthur in den Axa-Konzern wird die Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG, Köln, zum 1. Januar 2009 den Rechtsschutz-Versicherungsbestand der DBV-Winterthur und der DBV Deutsche Beamtenversicherung AG übernehmen. Hierfür unterzeichneten beide Gesellschaften nun einen Vorvertrag.

Bemerkenswert: Durch einen Quotenrückversicherungs-vertrag wird die Roland Versicherung bereits ab Januar 2008 das versicherungstechnische Risiko für die Bestände tragen. Um den Deal perfekt zu machen müssen noch die Aufsichtsratsgremien zustimmen.

Hintergrund: Die Axa ? mit 40 Prozent an Roland beteiligt ? bietet selbst keine eigenen Rechtsschutz-Policen an. Stattdessen vermitteln die Vertriebspartner dieses Geschäft an den Roland Rechtsschutz. Gleichzeitig sichert der Rechtsschutzversicherer im Vorvertrag zu, den DBV-Standort Wiesbaden bis 2012 zu erhalten. Zudem werde bis dahin auf betriebsbedingte Kündigungen verzichtet, teilten beide Unternehmen mit. (dr)

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.