18. Juni 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche investieren mehr in Lebensversicherung

Laut dem Juni-Bericht der Deutschen Bundesbank, Frankfurt, zahlten die Deutschen 2006 rund 78,3 Milliarden Euro (plus 4,1 Prozent gegenüber 2005) in Lebensversicherungen oder in von Lebensversicherern gegründete Pensionskassen oder Pensionsfonds ein.
Dies entspricht durchschnittlich 2.000 Euro je Haushalt im Jahr an Prämien. Insbesondere die Zahl der Einmalbeiträge erhöhte sich. Ursächlich dafür war neben den größeren Freiheiten aufgrund des sogenannten Alterseinkünftegesetzes, nach dem nicht mehr mindestens fünf gleichmäßige Jahres-beiträge eingezahlt werden müssen, auch der Abschluss sofort beginnender Rentenversicherungen. Zusammen mit rund zwei Millionen Riester-Neuverträgen und dem zum Jahresende 2006 deutlich anziehenden Geschäft mit Basis-Renten zeigt dies eine zunehmende Bedeutung von Alters-versorgungsverträgen, die auf lebenslange Leistungen gerichtet sind.

Der Bestand stagnierte aufgrund der ebenfalls großen Zahl ablaufender Verträge allerdings bei rund 97 Millionen Stück. Entsprechend stiegen die ausgezahlten Versicherungs-leistungen auf 66,7 Milliarden Euro (plus 3,9 Prozent). Dies entspricht Auszahlungen von etwa 183 Millionen Euro pro Tag.

Obwohl die Bundesbürger wieder mehr in ihre Altersvorsorge investieren, liege der deutsche Lebensversicherungsmarkt laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungs-wirtschaft (GDV), Berlin, deutlich hinter Großbritannien und Frankreich, obwohl er mit Abstand der bevölkerungsreichste in Europa ist. Je Einwohner würden dort zwei bis drei Mal so hohe Beträge in Lebensversicherungen investiert wie in Deutschland.

Auf die Lebensversicherer bezogen, bedeutet der Bericht der Bundesbank, dass sich in 2006 gut 20 Prozent von ihnen an der Geldvermögensbildung privater Haushalte beteiligten. In 2005 waren es 19,1 und in 2004 lediglich 17,2 Prozent. Da die Geldvermögensbildung insgesamt etwas zurückgegangen ist, lagen die Beitragseinnahmen der Lebensversicherung mit 25,4 Milliarden Euro etwas unter dem Vorjahreswert (25,9 Milliarden Euro). Das gesamte angelegten Finanzen der privaten Haushalte allein bei Lebensversicherungen betrug nach den Bundesbank-Zahlen Ende 2006 rund 695 Milliarden Euro.

Laut der vom GDV veröffentlichten Broschüre ?Die deutsche Lebensversicherung in Zahlen 2006? erreichte der Kapital-anlagebestand der Lebensversicherer 2006 einschließlich Pensionskassen etwa 676 Milliarden Euro.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

bAV-Reform: Garantieverzicht – die einzige Möglichkeit auf realen Zugewinn

Das Niedrigzinsniveau dürfte durch die Coronakrise und die Geldpolitik der EZB für das gesamte Jahrzehnt zementiert sein. Vor dem Hintergrund wird auch für die betriebliche Altersvorsorgung die Möglichkeit eines vollständigen Garantieverzichts diskutiert. Wie eine bAV-Reform aussehen müsste. Von Dr. Friedemann Lucius, Vorstandsvorsitzender des Instituts der Versicherungsmathematischen Sachverständigen für Altersversorgung (IVS).

mehr ...

Immobilien

Marc Drießen startet mit Bloxxter erste Token-Emission

Das Hamburger Start-Up Bloxxter kündigt den Start seines ersten Projekts „Städtisches Kaufhaus und Reclam-Carrée Leipzig“ an. Die Emission hat ein beachtliches Volumen und erfolgt rein digital, soll aber auch freie Finanzvermittler einbinden. Dahinter steht ein bekanntes Gesicht in der Sachwertbranche.

mehr ...

Investmentfonds

Wie Privatanleger vom Boom bei Homeoffice profitieren können

Die globale Multi-Asset-Investitionsplattform eToro startet ein neues Portfolio, das Privatanlegern ermöglichen soll, in eine Reihe von Unternehmen zu investieren, die wesentlich vom Boom “Remote Work”, also dem Arbeiten von zu Hause, profitieren.

mehr ...

Berater

Rekrutierung: “Am unternehmerischen Erfolg partizipieren”

Cash.-Interview mit Alexander Lehmann, Vorstand für Marketing und Vertrieb beim Maklerpool Fondskonzept, über erfolgreiche Methoden und Strategien bei der Rekrutierung von Nachwuchskräften.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...